Startseite  

22.02.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 30. Mai 2012

(Michael Weyland) Der Studie "Fachkräftemangel 2012" des Personalberaters ManpowerGroup zufolge haben aktuell 42 Prozent der deutschen Unternehmen Schwierigkeiten bei der Suche nach geeigneten Fachkräften. Das sind acht Prozent mehr als im weltweiten Durchschnitt. Seit 2010 ist der Anteil der Firmen mit Recruiting-Problemen in Deutschland um 13 Prozent gestiegen. Der Personalberater ManpowerGroup führt dieses Ergebnis nicht nur auf den demografischen Wandel, sondern auch auf Schwächen im Recruiting zurück.  Die größten Probleme bestehen für Unternehmen laut der Studie wie bereits im letzten Jahr bei der Suche nach Fachkräften aus dem handwerklichen Bereich sowie nach Ingenieuren. Eine Erholung ist nach Einschätzung des Personalberaters nicht in Sicht: Das Handwerk verzeichnet einen Mangel an Auszubildenden - und die Zahl der unbesetzten Ingenieursstellen hat sich von 2010 auf 2012 fast verdoppelt. 

Die Mehrheit der Deutschen traut es sich zu, die eigene Immobilie ohne Makler verkaufen zu können.  68 Prozent der Deutschen glauben, dass sie die eigene Immobilie selbst verkaufen könnten. Das ist das Ergebnis der aktuellen Trendstudie des Immobilien- und Finanzierungsvermittlers PlanetHome AG. Allerdings gibt es auch Gründe, einen Immobilienmakler für den Verkauf hinzuzuziehen:

42 Prozent würden dann einen Makler beauftragen, wenn sie das Gefühl hätten, alleine keinen adäquaten Preis zu erzielen. Eine gute Vernetzung mit den richtigen Kontakten ist für 40 Prozent ein Hauptgrund für die Inanspruchnahme eines Maklers. Bei der PlanetHome AG erlebt man immer wieder Kunden, die erst im Alleingang den Verkauf versucht und sich dann frustriert an das Unternehmen gewandt haben. Als Hauptursache gilt, dass der Transaktionsprozess häufig unterschätzt werde.

Nicht mehr lange, dann geht es wieder rund auf dem grünen Rasen, denn die Fußball-Europameisterschaft steht direkt vor der Tür. Damit alle Ergebnisse sicher online recherchiert und Fanartikel sicher online eingekauft werden können, schenkt Kaspersky Lab seinen Kunden drei Monate Internetsicherheit. Denn mit der limitierten EM-Sonderedition von Kaspersky Internet Security 2012 sichern Nutzer nicht nur 12, sondern 15 Monate lang ihren Rechner vor allen Internet-Bedrohungen. Das Kaspersky-EM-Paket ist den ganzen Juni über im Online-Shop als Einplatzversion für den Preis von 39,95 Euro (52 Schweizer Franken) erhältlich.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20120529_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio

 


Veröffentlicht am: 30.05.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit