Startseite  

26.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Königliche Sondermodelle zum 60-jährigen Thronjubiläum der Queen

Es gibt viele Möglichkeiten, einer verdienten Monarchin zu ihrem Ehrentag die Referenz zu erweisen. Die beiden britischen Edelmarken Jaguar und Land Rover setzen anlässlich der Feierlichkeiten zum 60-jährigen Thronjubiläum von Königin Elisabeth II. im Juni ganz auf ihre automobile Kompetenz: Sie stellen zwei besonders exquisite und exklusive Sondermodelle auf die Räder, die in ihrem glanzvollen Styling und ihrer Ausstattungspracht keinen Vergleich mit den feierlichen Auftritten der Queen scheuen brauchen.

Sowohl in den Jaguar XJ Diamond Edition als auch in den Range Rover Westminster haben die anspruchsvollen Hersteller von der Insel so ziemlich alles Denkbare an Luxus und Komfort gepackt – der Begriff „königlich“ ist für die in Kürze und selbstverständlich in limitierter Stückzahl auf dem deutschen Markt erscheinenden Sondermodelle vollauf angebracht.

Jaguar XJ Diamond Edition

In dieser exklusiven Sonderedition fühlen sich auch Bürgerliche wie geborene Mitglieder des Hochadels. Denn Jaguar hat mit der Diamond Edition seines Topmodells XJ eine Serie aufgelegt, die im wahrsten Sinn des Wortes praktisch keine Wünsche offen lässt: Nahezu alle denkbaren Extras sind in diesem Modell aus Anlass des königlichen Thronjubiläums bereits enthalten. Selten hatte die Bezeichnung „Vollausstattung“ so ihre Berechtigung.

Schließlich basiert das Sondermodell bereits auf der höchsten Ausstattungsstufe der Baureihe. Jaguar XJ Supersport 3.0 V6 Diesel S LWB* lautet der komplette Name des optisch wie inhaltlich mehr als eindrucksvollen Flaggschiffs. Unter der in hochmoderner Aluminiumbauweise gefertigten Karosserie verbirgt sich nicht nur der einzigartige Jaguar-Stil, sondern auch eine kompromisslos hochwertige Ausstattung. Dazu gehören hier
beispielsweise Details wie Einparkhilfen samt Rückfahrkamera, Xenon-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht und Abbiegelicht, Vierzonen-Klimaautomatik, belüftete Sitze mit Heizung und Kühlung, eine Dachverkleidung aus Leder, digitaler und analoger TV-Empfänger, ein Premium-Surround-Klangsystem von Bowers & Wilkins mit 1200 Watt Leistung, der innovative „Dual View“-Bildschirm und vieles mehr.

Diamond Edition bedeutet nun, dass Jaguar dem XJ die Krone aufsetzt. Denn hier sind nun auch noch praktisch alle sonst optionalen Ausstattungsmerkmale serienmäßig dabei – etwa adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC) mit Vorauswarnung, die Reifenluftdruckkontrolle TPMS, das „Toter Winkel“-Warnsystem, eine beheizbare Frontscheibe, Garagentüröffner und polierte 20-Zoll-Felgen im Design „Kasuga“.

Endgültig zum adäquaten Fortbewegungsmittel für adlige wie für höchst anspruchsvolle Häupter wird das XJ-Sondermodell durch die Gestaltung des Fonds. „LWB“ in der Modellbezeichnung steht für die auf 5,25 Meter Gesamtlänge gestreckte Langversion, die bereits einen vollen Meter Beinfreiheit gewährt. Als Diamond Edition verwöhnt der XJ darüber hinaus mit einem zusätzlichen Rücksitz-Komfortpaket, in dem unter anderem geneigte Fußstützen, vielfach elektrisch verstellbare Lehnen, Lendenwirbel- und Kopfstützen sowie ein Massagesystem in den Sitzen enthalten sind. Der Beifahrersitz gleitet auf Knopfdruck ganz nach vorn und gibt so ein Optimum an Platz für die Beine frei. Ebenfalls Bestandteil des XJ-Sondermodells ist ein Multimediasystem im Fond mit zwei 8-Zoll-LCD-Bildschirmen samt Touchscreen-Fernbedienung und digitalen Funkkopfhörern.

Zum Unikat wird der zu Preisempfehlungen von rund 120.000,- Euro lieferbare Jaguar XJ Diamond Edition schließlich dank exklusiver Modellembleme, Chrom Aussenspiegelschalen, verchromten seitlichen Luftauslässen und graviertem Schlüsselanhänger von Robbe & Berking aus Sterling-Silber, welcher mit einem Diamant besetzt ist. Wobei jeweils durch den Schriftzug "One of Ten" auf die strenge Limitierung von 10 Fahrzeugen hingewiesen wird.

Range Rover Westminster

Königin Elisabeth II. schätzt den Range Rover seit vielen Jahren – gern setzt sie sich auf ihren Landsitzen Balmoral und Sandringham selbst ans Steuer des Wegbereiters aller Luxus-Offroader. Die jetzt von Land Rover präsentierte Westminster-Sonderserie dürfte auch der Queen gefallen, vereint sie doch Luxus in Perfektion mit der unvergleichlichen Kraft und Kulitiviertheit des Range Rover.

Die lediglich in begrenzter Auflage lieferbare Edition Westminster zeigt einmal mehr, warum das britische 4x4-Flaggschiff nicht nur bei gekrönten Häuptern und Prominenten so begehrt ist. Mit einer Fülle serienmäßiger Ausstattungsdetails und teilweise einzigartigen Optionen unterstreicht der Range Rover hier seine Ausnahmestellung.

Die zeigt das ausschließlich auf dem deutschen Markt erhältliche Sondermodell bereits auf den ersten Blick: mit einem „Westminster Edition“-Designpaket, das einen Frontgrill im Maschendrahtdesign sowie Lufteinlässe, Stoßfängerleisten und Nebelscheinwerfereinfassungen in edel-hellem Titan-Finish umfasst. Während zudem 20-Zoll-Leichtmetallfelgen im „Diamond Turned“-Design, dunkel getönte hintere Scheiben und ein Westminster-Badge am Heck die Extraausgabe kennzeichnen, haben die Kunden bei der Metallic-Lackfarbe die freie Wahl.

Luxus und Noblesse dominieren daneben das Interieur des Range Rover Westminster. Serienmäßig hat der imposante SUV hier beispielsweise eine Vierzonen-Klimaautomatik, Standheizung, das „Toter Winkel“-Warnsystem, einen zentralen Touchscreen mit „Dual View“-Technologie, das „Surround“-Kamerasystem und ein Premium-Audiosystem von Harman/Kardon mit 19 Lautsprechern und 1200 Watt Leistung an Bord.

Weiterhin ist das Sondermodell mit Sitzen der Extraklasse bestückt – vorn und hinten beheizbar, in der ersten Reihe zudem mit Sitzkühlung. Exklusive Rücksitze machen zudem jede Fahrt beinahe zum Staatsbesuch, denn die hinteren Plätze bieten unter anderem elektrisch verstellbare Rückenlehnen, eine Vierwegeverstellung der Kopfstützen und eine automatische Verstellung des Beifahrersitzes, die den Fußraum im Fond optimiert.

Abgerundet wird die Westminster-Sonderedition zum einen mit der Bestückung des Interieurs mit einem Dachhimmel in Premium-Velours und einem zwölfteiligen Set erlesener Holzdekore in „Grand Black Lacquer“. Zum anderen bestückt die britische Marke den exklusiven Range Rover mit einem hochwertigen vierteiligen Aluminium-Kofferset in Titan-Finish von Rimowa.

Wie sein Pendant auf Jaguar-Seite erhält jedes Range Rover-Sondermodell gleichfalls eine individuelle Kennzeichnung: mit der fortlaufenden Modellnummer auf dem Westminster-Emblem am Armaturenträger und auf dem Schlüsselanhänger, beide von den Spezialisten Robbe & Berking aus Sterling-Silber gefertigt.

In der Preisliste steht für den Range Rover Westminster in der Dieselausführung als 4.4 TDV8**eine unverbindliche Preisempfehlung von 104 900 Euro und für die Kompressorversion 5.0 V8***Supercharged eine Summe von 119 500 Euro.

 


Veröffentlicht am: 03.06.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit