Startseite  

23.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Topweine aus Washington

Im Chateau Ste. Michelle werden Weine im Tal des Columbia River im US-Bundesstaat Washington angebaut. Aufgrund der geografischen Lage, des günstigen Klimas und der fruchtigen Böden bietet das Tal einzigartige Voraussetzungen für den Weinbau in Nordamerika. Die Weingüter produzieren dort Weine mit schöner Eleganz und Struktur, die mehr und mehr mit europäischen Weinen verglichen werden.  So liegt die gesamte Ursprungsbezeichnung in der Nähe des 46. nördlichen Breitengrades und damit auf gleicher Höhe wie Burgund und Bordeaux.

Sonne pur


Diese Weinberge erhalten im Sommer im Vergleich zu Kalifornien täglich fast zwei Stunden mehr Tageslicht, wodurch die Trauben ein intensiveres Aroma erhalten. Kühle Nächte bewahren die Säure und Struktur, wodurch die Weine besonders ausgewogen sind. Ausgiebiger Sonnenschein und spärliche Regenfälle in der Region erhöhen die Fruchtkonzentration und verleihen den Wein einen ursprünglichen Sortencharakter.

Weiß & rot

Das Chateau Ste. Michelle wurde 1934 gegründet und ist damit das älteste Weingut im US-Bundesstaat Washington. Es gilt als Vorreiter im Anbau klassischer Rebsorten und ist Leader bei der modernen Weinbauforschung. Das Unternehmen ist einer der wenigen Erzeuger für Qualitätsweine weltweit, das zwei separate Weinbereitungsanlagen auf dem neuesten Stand der Technik betreibt: eine für Weißweine und eine für Rotweine. Die Weißweinbereitung in der Nähe von Seattle verzeichnet seit der Eröffnung im Jahre 1976 mehr als fünf Millionen Besucher.

Spitzenreiter

Chateau Ste. Michelle setzt den Maßstab für Weinqualität im US-Bundesstaat Washington. Ihr Gold Creek Vineyard Chardonnay wurde 2001 in den „Top 100“ des führenden Branchenmagazins „Wine Spectator“ als bester Weißwein der Welt gelistet. Washingtons „Big Player“ geht mit Volldampf voraus. Die Ste. Michelle Wine Estates dominiert im Jahr 2010 mit zweistelligen Umsatzzahlen den Heimatmarkt und ist heute der siebtgrößte Weinerzeuger der USA. Allein die großen Marken Columbia Crest und Chateau Ste. Michelle erzeugen rund zwei Millionen Kisten jährlich.

Für Chris Miller, Sommelier im Restaurant Spago, Beverly Hills und Gewinner des Wine Spectator Grand Awards, können die besten Weine locker mit Bordeaux „Super Seconds“ oder Napa-Valley-Cabernets mithalten, die im Handel nicht unter 125 US-Dollar zu haben sind.

Text: BG
Fotos: Chateau Ste. Michelle

 


Veröffentlicht am: 14.06.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit