Startseite  

26.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Eine verführerische Entdeckungsreise

Polignano a Mare im Süden von Apulien ist der perfekte Ausgangsort für eine ganz besondere Reise. Vom Borgobianco Resort & Spa geht es zu kleinen feinen Produzenten von Olivenöl und Wein, zu eindrucksvollen Kulturstätten und zu herrlichen Stränden, die eben zum fünften Mal mit der Bandiera Blu, dem höchsten Qualitätssiegel in Italien, ausgezeichnet wurden.

Apulien ist ein Paradies für Feinschmecker. Das sagen nicht etwa nur die Wirte in der Region sondern viele internationale Kochbuchautoren und Gastronomieexperten. Apulien bietet alles, was die klassische italienische Küche auszeichnet und was wir an ihr so lieben. Von der Küste kommen köstliche Produkte wie Fisch und Meeresfrüchte. Das Hinterland ist berühmt für sein exzellentes Olivenöl, für sein frisches Gemüse, herzhafte Fleischgerichte und natürlich für seine Pasta.

„Unsere Küche hier in Apulien ist sehr traditionsbewusst und dank seiner gesunden und natürlichen Komponenten aktueller denn je“, sagt Roberto Frugis, Inhaber des Borgobianco Resort & Spa in Polignano a Mare. „Wir beziehen die Zutaten für unsere Küche so weit wie möglich aus der Umgebung und von den besten Produzenten“, ergänzt Frugis. Apulien hat 800 km Küste und 65 Millionen Olivenbäume, eine exzellente Grundlage für eine feine mediterrane Küche und Teil einer wohlschmeckenden Entdeckungsreise.

Fangen wir also gleich mit den klassischen Zutaten für die mediterrane Küche an. Das Olivenöl bezieht Frugis vom Oleificio Lillo in der Nähe von Brindisi. Frugis schätzt das Öl wegen seines dezent pikanten Geschmacks. Das Mehl für die Pasta kommt von der Mühle Pace in Castellana Grotte, wo ganz traditionell gearbeitet wird. Eine historische Mühle aus dem frühen 19. Jahrhundert, die man auch besichtigen kann. Das Mehl ist dann der Grundstoff für die Orecchiette, die kleinen Ohren, die bekannteste Pastasorte in Apulien. Wein aus Apulien hat in den letzten Jahren erheblich an Qualität zugelegt und viele Auszeichnungen gesammelt. „Wir empfehlen unseren Gästen die Cantina Due Palme in Cellino San Marco und die Cantina in Locorotondo, ein sehr schöner historischer Bau, wie geschaffen für eine Besichtigung mit Degustation“, verrät Roberto Frugis. Natürlich ist die malerische Altstadt von Locorotondo, die majestätisch auf einem Hügel thront, allein eine Besichtigung wert.

Wer Küche und Kultur auf besonders verführerische Art kombinieren will, für den gibt es schöne Strecken für individuelle Entdeckungsreisen. Der Besuch der schönen alten Mühle ließe sich mit einem Ausflug von Polignano nach Castellana Grotte verbinden, wo man auch die berühmte weiße Grotte besichtigen sollte. Danach geht es nach Alberobello zu den bekannten Trulli und über Fasano wieder zurück nach Polignano a Mare.

Oder ein zweiter Tourenvorschlag: man fährt von Polignano nach Locorotondo, besucht dort die schöne Cantina Sociale, setzt dann den Weg fort nach Ostuni mit der zauberhaften Altstadt mit den weiß gekalkten Häusern. Zum Abschluss gönnt man sich noch einen Abstecher zum Ölproduzenten Lillo bei Brindisi.

Das liest sich nun wie ein Menü für eine gastronomische Reise, ist aber höchstens ein Antipasto, denn es gibt noch so viele verbogene Kostbarkeiten in Apulien. Die kennt natürlich Leonardo di Bari, der Küchenchef im Borgobianco. „Eine Reise durch die herrliche Küche Apuliens können wir hier im Hotel auch bieten. Mit Fischen vom Meer, Gemüse und Fleisch vom Festland.“ Di Bari empfiehlt dazu die Puglieser Paella mit Kartoffeln, Reis und Miesmuscheln oder Fisch mit gegrilltem Gemüse oder das Ragu auf Puglieser Art mit Kalbfleisch, Pecorino und Pfeffer.

Ganz typisch ist auch das Rosso Misto mit verschiedenen Fleischsorten vom Grill. Wer seine Reiseerlebnisse vertiefen will, dem empfiehlt Di Bari einen Kochkurs im Borgobianco, wo man bei der Zubereitung auch selbst mit Hand anlegen kann. Diese Kurse gibt es ganz individuell für Gruppen oder auch speziell für Paare.

Und zwischen den gastronomischen Entdeckungen bietet das familiengeführte 5-Sterne Resort, das ganz klassisch im Stil einer Masseria,  eines historischen apulischen Gutshofes, gebaut ist, beste Bedingungen zur Erholung. Inmitten der Olivenhaine entspannt man im Spabereich und freut sich auf die nächsten kulinarischen Erlebnisse.

Information:
BORGOBIANCO Resort & Spa
s.c.Santa Teresa
7044 Polignano a Mare (Bari) Puglia, Italien
Telefon +39 080-88701-11
Fax +39 080 887 03 33
info@borgobianco.it
www.borgobianco.it

 


Veröffentlicht am: 15.06.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit