Startseite  

28.02.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 22. Juni 2012

(Michael Weyland) Unter dem Motto „Cloud Lösungen für den Mittelstand“ schreibt die Telekom ihren Innovationspreis 2012 aus. Gesucht werden marktreife Cloud-Lösungen, die das vernetzte Arbeiten in mittelständischen Unternehmen einfacher, effizienter und sicherer machen. Der erste Preis ist mit 10.000 Euro, der Publikumspreis mit 2.500 Euro dotiert. Alle IT-Unternehmen und Entwickler in Deutschland können sich mit ihren cloud-basierten Lösungen aus den Bereichen Kommunikation (Communication as a Service), Geschäftsanwendungen (Business Apps as a Service) oder Datensicherheit (Security as a Service) online bewerben. Eine Jury aus Wirtschaft, Forschung und Politik prämiert den Sieger und nominiert die Top 5 der Einreichungen, aus denen dann der Publikumspreis gewählt wird.

Die Bundesregierung hat Anfang Mai auf Betreiben des Bundeswirtschaftsministers Philipp Rösler ein Gesetzesvorhaben auf den Weg gebracht, das die Mineralölkonzerne dazu verpflichten soll, ihre Treibstoff-Einkaufspreise und Mengen sowie Preisveränderungen in Echtzeit einer Meldestelle beim Bundeskartellamt offen zu legen.  Dieses politisch durchaus umstrittene Vorhaben stößt bei Autofahrern auf wenig Begeisterung. In einer aktuellen Umfrage im Online-Panel www.meinungsbildner.net der Motor Presse Stuttgart, an der sich 1.564 Leser der Zeitschrift auto motor und sport beteiligten, bezweifeln 66 Prozent der Befragten die Wirksamkeit einer Meldepflicht. 

Stell die vor, die Griechen wählen und keinen interessiert es wirklich!  Karlheinz Kron von der Partners Vermögensmanagment AG hat natürlich genau hingeschaut

Endlich ist der Wahlsonntag in Griechenland vorbei und es sind wieder die an der Regierung die vor der Krise dran waren. Die Börse nahm das Ergebnis recht gelassen auf und ging, mehr oder weniger, zur Tagesordnung über. Der DAX konnte im Wochenvergleich knapp 2% zulegen und schloss am Donnerstagabend bei 6.343 Punkten. Der EURO ging annähernd unverändert aus dem Handel. Der Preis für die Unze Feingold gab leicht nach. Der einzige deutliche Verlierer war das Öl mit einem Minus von gut 7% im Laufe der Woche. Dies deutet darauf hin, dass die Weltkonjunktur doch etwas lahmt. Die USA hat darauf reagiert und wird weiter billiges Geld in die Wirtschaft pumpen. Im MSCI-Index, dem umfassendsten der Welt, soll Griechenland übrigens bald nur noch als Schwellenland, wie zum Beispiel Malysia, Äthiopien oder Thailand, rangieren. Das war der Börsenrückblick von Karlheinz Kron.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20120622_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 22.06.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit