Startseite  

26.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

“Coolinarische” Highlights in New Orleans

New Orleans‘ Küche ist ein Melting Pot aus spanischen Rezepten, französischer Raffinesse, Cajun-Schärfe und frischen Zutaten aus der Region. Gourmets und Hobby-Köche sollten die Gelegenheit ergreifen, der Stadt diesen Sommer einen Besuch abzustatten - es locken jede Menge attraktive Angebote.

Nirgendwo sonst in den USA hat sich auf kleinster Fläche eine so große Küchenvielfalt entwickelt wie in New Orleans. Besucher sollten in einem der preisgekrönten Restaurants wie Antoine’s, Arnaud’s, Brennan’s oder Commander’s Palace die weltberühmte Küche probieren. Austern oder ein Muffuletta-Sandwich, Cajun-Gerichte wie Crawfish Etouffée, Jambalaya, Gumbo oder ein Eintopf mit red beans and rice verwöhnen den Gaumen eines jeden Feinschmeckers. Und wenn diese Restaurants mal wieder ausgebucht sind, braucht man bloß seiner Nase folgen und wird überall im French Quarter kleine Restaurants mit guter Küche finden.

Gerade neu eröffnet und unbedingt einen Besuch wert sind diese Restaurants:

Restaurant R‘evolution – Direkt im Herzen des French Quarter, im Royal Sonesta Hotel, interpretieren die preisgekrönten Köche John Folse und Rick Tramonto schmackhafte Cajun-Gerichte wie Po-boys, Gulf Shrimp und Gumbo völlig neu: eine „New Orleans Experience“ der besonderen Art.

Criollo – Im Hotel Monteleone befindet sich dieses kreolische Restaurant, in dem ausschließlich „regionale, biologisch angebaute Produkte verarbeitet werden“, betont Chefkoch Joseph Maynard. Französische, spanische, italienische und afrikanische Einflüsse lassen die Südstaatenküche auf genussvolle Weise verschmelzen.

SoBou - Ebenfalls im French Quarter gelegen, im W Hotel, wird Besuchern hier eine unkonventionelle, von Imbissküche inspirierte Kost dargeboten, die sich stark an der lokalen Cuisine orientiert. Einfallsreiche, liebevoll zubereitete Cocktails runden das Geschmackserlebnis ab.

Übrigens: Nicht nur das Royal Sonesta, das Hotel Monteleone und das W Hotel winken in den Sommermonaten mit preiswerten Angeboten – New Orleans hat eine Vielfalt an günstigen Übernachtungsmöglichkeiten für Feinschmecker im Repertoire. Gourmets sollten sich den Sommer in der Stadt keinesfalls entgehen lassen, denn es warten jede Menge Leckerbissen - zum Beispiel auf dem Farmer’s Market. Der Trend zu biologisch angebauten Produkten aus der Region wird besonders hier zelebriert, wo etliche Tomatensorten, fangfrischer Fisch und Schalentiere, Pilze und Kräuter in reichhaltiger Vielfalt angeboten werden. Der French Market bietet Genussliebhabern außerdem eine breite Palette an frischem Obst und Gemüse, Käse, Wein, Pralinen und vielem mehr.

Hobby-Köche können sich direkt an einer Kochschule in die Geheimnisse der Südstaatenküche einweihen lassen. Kurse mit kleinen Gruppen und toller Aussicht auf den Mississippi River gibt es bei Crescent City Cooks! Die New Orleans School of Cooking und die New Orleans Cooking Experience sind weitere Top-Adressen, um zu lernen, wie eine traditionelle Jambalaya und weitere Cajun-Spezialitäten zubereitet werden.

Wer nicht selbst den Kochlöffel schwingen möchte, erfährt bei einer kulinarischen Stadtführung Wissenswertes über die internationalen Einflüsse in der Region. Destination Kitchen/Food Tours New Orleans bietet Führungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten an. Bei der dreistündigen Tasting Tour of the French Quarter erkundet man den historischen Stadtteil zu Fuß und erfährt dabei jede Menge interessante Details, zum Beispiel darüber, wie die ältesten Restaurants der Stadt den Charakter von New Orleans geprägt haben oder was den Unterschied zwischen kreolischer und Cajun-Küche ausmacht. In fünf verschiedenen Restaurants werden Verkostungen abgehalten, die unter anderem Jambalaya und Seafood Gumbo enthalten. Weitere empfehlenswerte Touren sind der New Orleans Oyster Crawl und A Tasty Sample of New Orleans.

Im August lohnt es sich besonders, der genussvollen Stadt am Mississippi River einen Besuch abzustatten, denn während des gesamten Monats findet das COOLinary New Orleans statt: Jeden Abend bieten verschiedene Spitzenrestaurants preisgekrönte Mehrgänge-Menüs zu kostengünstigen Preisen an.

Zum Abschluss noch ein Tipp: Auch Musikfans können ihre Geschmackssinne verwöhnen – beim alljährlichen Satchmo Summer Fest, einem Musikfestival zu Ehren von Louis Armstrong. Vom 3. – 5. August 2012 wird ein reichhaltiges Bühnenprogramm mit Jazz-, Rock’n Roll- und Rhythm&Blues-Künstlern dargeboten, bei dem man sich ganz nebenbei Gedanken darüber machen kann, was man als nächstes essen könnte. Denn dafür ist im Big Easy immer Zeit. Guten Appetit!

Besuchen Sie auch unsere Webseiten www.louisianatravel.de und www.neworleans.de.

Foto:
Gumbo by Joyce Bracey

 


Veröffentlicht am: 08.07.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit