Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 9. Juli 2012

(Michael Weyland) Das Geldabheben an Geldautomaten ist in aller Regel sicher und reibungslos. Allerdings sind derzeit verstärkt Trickdiebe unterwegs, die versuchen, den Karteninhabern girocards mit den dazugehörigen Geheimnummern sowie Bargeld zu entwenden. Die EURO Kartensysteme GmbH informiert über einen aktuellen Trick der Kriminellen. Dieses Ablenkungsmanöver läuft wie folgt ab. Der Karteninhaber wird nach Eingabe der PIN und des gewünschten Geldbetrags von einer unbekannten Person gezielt angesprochen und abgelenkt. Die Sicht des Bankkunden auf den Geldautomaten wird von den Tätern mit Zetteln, die etwa um eine vermeintliche Spende bitten, verhindert. Schnell ziehen die Diebe das Bargeld aus dem Ausgabeschacht und verschwinden. Manchmal schlagen die Kriminellen allerdings schon zu, noch bevor der Bankkunde einen Auszahlbetrag gewählt, die PIN aber bereits eingegeben hat. Die Täter nutzen dann eine Ablenkung, um selbst beispielsweise die 500-Euro-Taste zu drücken und sich das Geld anzueignen.

Alternative Antriebe sind beim Verbraucher immer noch nicht angekommen. Nach Ansicht von ADAC Präsident Peter Meyer könnte ein Grund dafür darin liegen, dass es den Automobilherstellern bisher nicht gelungen ist, "ein gemeinsames Gebäude zu schaffen, in dem sie, aufeinander abgestimmt, die Zukunft planen".   Hinsichtlich alternativer Antriebstechnologien macht sich der ADAC unverändert für eine Elektrifizierung von Fahrzeugen stark, jedoch nicht exklusiv für "batterieelektrische" Lösungen.

Auch Hybridmodelle als Brückentechnologie ins Elektrozeitalter müssen zum Beispiel mehr Anerkennung finden. Kombiniert mit einem zunehmenden Anteil an erneuerbaren Energien wird das reine E-Auto allerdings eines Tages seine Vorteile ausspielen - vor allem in den immer dichter besiedelten Großstädten.

Mit der UEFA Euro 2012™ ist in Polen und der Ukraine ein Fußball-Fest zu Ende gegangen, das Fans und Akteure gleichermaßen begeistert hat. Auch Hauptsponsor Hyundai hat allen Grund zur Freude: In Deutschland erzielte die Marke mit 10.048 Neuzulassungen das beste Juni-Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Das entspricht einem Plus von 36 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und einem Marktanteil von 3,4 Prozent. Im ersten Halbjahr hat Hyundai seine Verkäufe um 17 Prozent auf 52.830 Fahrzeuge (Vorjahreszeitraum: 44.993) gesteigert und einen Marktanteil von 3,2 Prozent erreicht.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20120709_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 09.07.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit