Startseite  

23.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Eine kreative Symbiose: Cognac & Blues

Die französische Stadt Cognac im Département Charente 120 km nördlich von Bordeaux ist für edle Tropfen weltbekannt. Stadt und Region partizipieren in hohem Maß von der Herstellung alkoholischer Getränke. Es ist schon das Mekka für luxuriösen Genuss des Gaumens.

Um die 5.000 Winzerbetriebe und rund 280 Handelshäuser leben vom Weinbrand. Klangvolle Marken sind dort zu Hause: Hennessy, Martell, Rémy Martin, Camus, Courvoisier, Hine, Otard, Ferrand oder Paul Giraud.

Stadt und Region zeigen auch andere Facetten. Cognac verwandelt sich zu Beginn des Julimonats für eine kurze Woche in die Hauptstadt des Blues. Bereits seit 1994 treffen dort auf den „ Cognac Blues Passions“- Bühnen verborgene und junge Talente auf renommierte Künstler. Zahlreiche Konzerte, Ausstellungen und Veranstaltungen stellen die Blues-Musik mit der Altstadt Cognac als Kulisse ins Rampenlicht. Während der fünf tollen Tage und Nächte lebt der Ort im „Rythm of Blues“.

An den Ufern des Fluss Charente begeisterten vom 3. bis 8. Juli Stars wie Sting, der britischen Musiker Hugh Laurie, Tom Jones oder die belgische Künstlerin Selah Sue Zehntausende Fans. Parks, Bars und sogar ein mittelalterlicher Schloss-Hof nahmen die Gäste auf. Weitere Publikumsmagneten wurden von den Musik-Enthusiasten beinahe frenetisch gefeiert, da konnte auch der Wettergott mit seinen Kapriolen die Stimmung nicht vermiesen.

In dicken Getümmel waren auch die Förderer des Cognac mit einem Zelt dabei: der Berufsverband „Bureau National Interprofessionnel du Cognac“ (BNIC) nutzte das bunte Treiben, um selbst gebührend zu feiern und zugleich neue Akzente für die Förderung des Cognacs zu präsentieren. BNIC-Direktorin Catherine Le Page (Foto) sagte gegenüber „genussmaenner.de“: „Wir liefern unseren Cognac in mehr als 150 Ländern. Vom Fernen Osten über Europa bis hin zum amerikanischen Kontinent.“

Das Luxusprodukt wird von den Cognac-Berufsständen akribisch überwacht, damit seine Qualität, Besonderheit, und Echtheit gegenüber der internationalen Konkurrenz unübertroffen bleiben. „Zwischen den Pausen beim Blues-Festival informierten wir vor allem unsere internationalen Gäste, die oft von weither angereist waren, über unsere Trümpfe. Natürlich luden wir sie zudem zu köstlichen Cognac-Drinks ein“, betonte die Direktorin.

Im kommenden Jahr feiert das Festival Blues Passions de Cognac den 20. Geburtstag.

Text und Fotos:
KF

 


Veröffentlicht am: 09.07.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit