Startseite  

26.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wiener Bade-Erlebnisse

Wenn die Hitze über der Stadt liegt, herrscht Hochbetrieb in den Wiener Sommerbädern. Neben schönen Freibädern laden auch zahlreiche Naturbadeplätze zum Abkühlen ein.

Einer der beliebtesten Naturbadeplätze der WienerInnen ist die Donauinsel mit ihrem 42 Kilometer langem Uferbereich. Besonders die Bereiche an der Neuen Donau eignen sich hervoragend zum Baden. Stiegen und am Ufer verankerte Floße vereinfachen den Zugang zum Wasser. FKK-AnhängerInnen finden auf der Donauinsel großzügige Areale, um dem Nacktbaden zu frönen. Ein 250 Meter langer Familienbadestrand am linken Ufer der Neuen Donau (zwischen Nordbahnbrücke und Brigittenauer Brücke) bietet Kindern sicheren Badespaß. Romantische Naturbadeplätze finden sich auch an der Alten Donau, einem ehemaligen Seitenarm des Hauptflusses mit Holzbadestegen und netten Lokalen. Die Strandbäder Alte Donau und Gänsehäufel mit ihren weitläufigen Parkanlagen offerieren an heißen Sommersonntagen Ruhe und viel Platz.
 
Zum Sprung ins kühle Nass laden in Wien zahlreiche Freibäder ein. Döblinger Bad, Schafbergbad und Krapfenwaldlbad bieten dazu noch herrliche Ausblicke, denn sie liegen auf den Hügeln über der Stadt. Badevergnügen und Sightseeing lässt sich in Wien übrigens perfekt verbinden. Direkt am Donaukanal in der Wiener City liegt das Badeschiff, das neben einem tollen Restaurant und einem Club auch einen 30 Meter langen Pool vorweisen kann. Dort kann man täglich bis 22 Uhr seine Runden ziehen. Im Schönbrunner Schlosspark befindet sich das historische Schönbrunner Bad, eines der schönsten Sommerbäder der Stadt mit imperialem Flair. Um 1900 war dort eine kaiserliche Schwimmschule, in der der junge Kaiser Franz Joseph schwimmen lernte.
 
Auch in der neuen Therme Wien kommt das Baden im Freien nicht zu kurz. Der großzügige Garten im Außenbereich grenzt mit seinen 13.000 m² an den denkmalgeschützten Kurpark Oberlaa und offeriert Liegewiesen für Faule und Beachvolleyball und Boccia für Aktive. Die können auch im 25 Meter langen und 13 Meter breiten Sportbecken ihre Längen ziehen und das neue Quellwasserbecken mit Thermalschwefelwasser und 13 Metern Durchmesser genießen.

Donauinsel, erreichbar mit U6 (Station Neue Donau), U1 (Station Donauinsel), U2 (Station Donaustadtbrücke), 1210 und 1220 Wien
Strandbad Alte Donau, Arbeiterstrandbadstraße 91, 1220 Wien, Tel. +43-1-263 65 38
Gänsehäufel, Moissigasse 21, 1220 Wien
Badeschiff, Donaukanal (Schwedenplatz - Urania), 1010 Wien
Schönbrunner Bad, Schlosspark Schönbrunn, 1130 Wien
Therme Wien, Kurbadstraße 14, 1100 Wien

Bild: Badeschiff / © WienTourismus / Manfred Horvath

 


Veröffentlicht am: 10.07.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit