Startseite  

28.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Jungesellenabschiede in Las Vegas

Es gibt kaum einen Ort, an dem es sich besser feiern lässt: Las Vegas. Und wie schon in vielen Erzählungen, Romanen und Filmen übertragen - nicht zuletzt in der Odyssee der Männer aus dem Hollywood-Blockbuster “Hangover” und seinem Nachfolger “Hangover 2” - ist die Stadt des unendlichen Entertainments gerade für Männer wie geschaffen. Dort findet man alles, was das Herz begehrt: wunderbare Hotels, glamoröse Parties, epische Konzerte und natürlich die berühmt-berüchtigten Casinos, in denen man sein hart erspartes Geld verbraten kann.

Selbstverständlich ist Geld das A und O wenn es um Las Vegas geht. Alleine die Reise dortin kann einem ein großes Loch in die Tasche brennen. Wer es sich aber leisten kann und Freunde hat, die in einer ähnlich großzügigen finanziellen Situation sind, der sollte früh buchen und eine besondere Gelegenheit für den Spaß auswählen. Ein Jungesellenabschied ist etwa der beste Grund, um einen dekadenten Trip mit seinen besten Freunden zu planen.

 Wer es etwas günstiger mag, der kann auch die etwas kürzere Strecke nach Atlantic City wählen. Von dort geht es auch mal schnell nach New York, und das fast ohne Jetlag. Die Strecke von circa sechs Stunden im Flugzeug ist relativ schnell - im Vergleich zu fast einem ganzen Tag nach Las Vegas - erledigt, zudem kann man in Atlantic City in den Genuss von Meer und entsprechenden Aktivitäten kommen.

Allerdings bleibt Las Vegas die große Anlaufstelle für genau solche Events. Mit vier oder fünf Freunden kann man durchaus mal den Ausflug wagen und die Stadt auf den Kopf stellen - genau dafür ist sie da. Abends hat man auch einen Grund, sich in Schale zu werfen, denn die meisten Hotels akzeptierten nur Gäste in Anzügen und Abendkleidern. In den Casinos gibt es allerlei zu entdecken und natürlich reichlich Gelegenheiten, sein Geld zu verprassen - oder zu vermehren (darauf sollte man sich jedoch nicht verlassen). Egal ob eine Runde Roulette oder Pokertuniere (die Regeln kann man schnell erlernen, besser jedoch vorher mal zu Hause beim online Poker üben!), ob Versinken vor dem Spielautomaten oder bei einer ordentlichen Glücks-Portion Black Jack: die Casinos schlucken das Echtgeld schneller, als man denkt. Daher sollte man sich als Tourist mit einem abgesteckten Zock-Budget gegen die leicht aufkommende Sucht wappnen.

Der Jungeselle dürfte sich an seinem letzten freien Urlaub durchaus amüsieren, denn an anrüchtigen Aktivitäten dürfte es in Las Vegas nicht mangeln. Strip-Clubs und Bars gibt es zuhauf, für die Freunde ist es also sicherlich kein Problem, etwas angemessenes zu organisieren. Selbstverständlich müsste man sich auch hier die Kosten teilen - teuer bleibt teuer! Aber natürlich darf man auch als nicht wohlhabender Mensch von einem kleinen Ausflug träumen. Innerhalb Deutschlands gibt es viele spezielle Casinos, die genau dieses Las Vegas Gefühl (und insbesondere an Jungesellenenabschieden) hervorbringen können. Von Wiesbaden bis Berlin ist die Anzahl staatlicher Casinos enorm: nur informieren müsste man sich vorher. Las Vegas kann man dann immer noch ein andermal genießen. Vielleicht dann mit der werten Frau.

 


Veröffentlicht am: 10.07.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit