Startseite  

23.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

„Tanz“-Hotel in Dresden eröffnet

Geschäftsführer Christfried und Sonjarita Drescher auf der Terrasse des neuen Aparthotels

Dresden ist um ein Hotel reicher geworden: Seit dem 1. Juli hat das Aparthotel „Am Schloss“ offiziell seine Türen geöffnet und empfängt Gäste aus allen Teilen der Welt. Das Haus ist eine Hommage an Ballet und Moderner Tanz. Bekannte Größen wie beispielsweise Gret Palucca, die in Dresden ihre Wirkungsstätte hatte, bekommen hier ihr „eigenes“ Apartment.

„Ballett hat im Leben von meiner Frau und mir schon immer eine große Rolle gespielt. Wir lernten uns 1963 in der Palucca-Schule in Dresden kennen, in der wir gemeinsam Balletttanz studierten. 1970 begann dann unsere tänzerische Karriere, zuerst als Gruppentänzer, dann schafften wir es beide, als Solotänzer zu arbeiten. Nun möchten wir mit der künstlerischen Gestaltung des fünften Aparthotels unsere Verbundenheit mit Dresden und dem Ballett als Hommage an Tänzerinnen wie Gret Palucca oder Edith Löffler zum Ausdruck bringen. Aus diesem Grund wurden die einzelnen Apartments außer mit Zimmernummern versehen auch noch nach berühmten Tänzern und Tänzerinnen benannt“, erklärt Christfried Drescher, Geschäftsführer des Aparthotels „Am Schloss“. Aber auch dem „Modernen Tanz“ mit unvergessenen Stars wie Mary Wigman sind Räumlichkeiten gewidmet.

Die 29 Apartments sind zum Teil mit direkt vor Ort in die Wand eingefrästen Abbildungen der tanzenden Gret Palucca versehen. Außerdem zieren kleine Bronzefiguren in Form einer Tänzerin jedes Zimmer. Eigens dafür wurde der Bildhauer und Künstler Thomas Reichstein engagiert, der sich bereits seit seinem Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden mit der plastischen Darstellung des Tanzes auseinandergesetzt hat. Für die Innenausstattung stand mit Rat und Tat die Firma „Heinze Objektkonzept“ zur Seite, die das Thema Ballett kunstvoll unter anderem mit kleinen Accessoires in das Aparthotel einfließen lässt. So wurde ein großer Leuchter im Empfangsbereich mit Ballettschuhen verziert.

Im Gegensatz zu den zahlreichen anderen Hotels in Dresden ist das in der Schössergasse gelegene Aparthotel „Am Schloss“ insbesondere auch für Langzeitgäste ausgelegt: „Die ins Zimmer integrierte Küche inklusive einer Spülmaschine bietet Platz für die alltägliche Verpflegung. Die eigene Waschmaschine im Bad schafft Komfort, den kein Hotelzimmer bietet. Einige Apartments sind zudem auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern ausgelegt. Nicht entgehen lassen sollte sich jeder Gast den Ausblick von unserer Dachterrasse. Von hier aus hat man eine einzigartige Sicht auf einige der Wahrzeichen Dresdens wie beispielsweise das Schloss oder auch die Kreuzkirche“, erläutert der Geschäftsführer. Der Übernachtungspreis liegt je nach Zimmergröße zwischen 75 und 145 Euro pro Nacht.

Mit den 29 Apartments des Aparthotels „Am Schloss“ bietet die „DRESCHER Incoming & Tourismus  GmbH“ insgesamt über 160 komfortable und stilvoll eingerichtete Zimmer im historischen Stadtkern rund um die Dresdner Frauenkirche. Durch die verschiedenen Qualitätsstandards und Kategorien gibt es sowohl für den Individualtouristen als auch für den Geschäftsreisenden die passende Übernachtungsmöglichkeit. Seit September 2011 ergänzt Christfried Drescher mit der Übernahme des Hotels „Suitess“, dem einzigen Fünf-Sterne-Superior-Haus in der Dresdner Altstadt, sein Portfolio.

Bildquelle: MEDIENKONTOR

 


Veröffentlicht am: 13.07.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit