Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Diskussion um den Diskus

Gestern Abend zog es mich wieder in einen Biergarten. Im Fernseher lief Olympia und Robert Harting holte gerade seine angekündigte Goldmedaille im Diskuswerfen. Nach dem Jubel über den Erfolg des Berliners, kam es zu einer Diskussion (Kommt das Wort eigentlich vom Diskus?) darüber, was ein Traumberuf sei.

Auslöser war die Äußerung einer Studentin, für die der Job eines Profisportlers kein Traumjob ist. Sie fand, dass man immer im Mittelpunkt steht, eigentlich nur machen muss was andere sagen, ständig Höchstleistungen bringen muss und zu häufig am Ende mit leeren Händen und kaputten Knochen dasteht. Ein anderer der Tischrunde, derzeit im Callcenter aktiv, fand das auch und meinte, dass der ständige Druck immer der Beste zu sein eigentlich unmenschlich sei. Einig war man sich am Tisch darüber, dass es nicht fair und unsportlich ist, als Zweiter immer schon der erste Verlierer zu sein.

Doch die Diskussion entfernte sich immer mehr vom Diskus. Was ist ein Traumjob, war die diskutierte Frage. Klar war, dass man vom Traumjob leben will. Doch das große Geld war allen nicht so wichtig, wie Selbstverwirklichung, Anerkennung, sich ausprobieren können, nette Kollegen, ein tolles Umfeld, Menschen die einen begleiten. Ich meinte dann, dass ich als Journalist dem wohl sehr nahe komme. Schließlich habe ich (fast immer) einen Traumjob.

Einer in der Runde, er hat mit Finanzen zu tun (mehr sagt man wohl heute nicht), hatte alle genannten Punkte aufgeschrieben. Als er sie noch einmal vorlas, stellten wir fest, dass Robert Harting so einen Job hat. Olympiasieger ist wohl doch ein Traumjob.

Ich glaube, alle haben einen Traumjob, die ihren gern machen, gutes Geld verdienen und es genießen genau diese Arbeit machen zu können.

 


Veröffentlicht am: 08.08.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit