Startseite  

30.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 11. August 2012

(Michael Weyland) Wer mit einem Mietwagen typisch amerikanische Delikatessen entdecken möchte, für den hat das Team von Holiday Autos, Experten für weltweite Autoreisen, eine Top 10 Liste zusammengestellt. So soll Caesars Salad Erzählungen zufolge ursprünglich im mexikanischen Tijuana serviert worden sein, von Erfinder und Namensgeber Caesar Cardini. Wer diesen und die anderen Top 9 nachlesen möchte kann dies hier tun unter.

Wo wir schon grade in Amerika sind: Falls Sie bisher dachten, der Begriff „Station Wagon“ sei eine Wortkreation,  dann liegen Sie genauso wie ich daneben,  wie Steffen Raschig, Geschäftsführer von Chevrolet Deutschland belegen kann.   

Steffen Raschig 
In der Vergangenheit war ja der Station-Wagon, in Deutschland würde man vielleicht eher sagen, der Kombi,   ein Handwerkerauto, nämlich das Auto, was – ich glaube, Mitte der Siebziger in Deutschland aufkam – wo man gesagt hat, man verbindet das eine mit dem anderen, nämlich das komfortable Reisen und Lastentransport und in Amerika ist es eben die Weiterführung eines gewerblich genutzten Fahrzeuges, nämlich eines, wenn man es auf Deutsch übersetzt, eines Stationswagens, ich glaube, darin begründet sich die Tradition!

Und so viel ist klar. Kombis wie der neue Cruze Station Wagon von Chevrolet sind hierzulande gefragt.

Steffen Raschig 
Wenn man ins europäische Ausland guckt, sieht es anders aus, aber in Deutschland ist es so, dass der Kombi – wir sind eine amerikanische Marke hier bei Chevrolet, also darf ich sagen, der Station Wagon, das ist ein amerikanisches Wort, einen ganz wesentlichen Anteil an den Zulassungen in diesem kompakten Segment ausmacht, also die Leute, die sich kompakt fortbewegen wollen, die greifen schon zum Kombi!

Und das tun vor allem gerne Familien, für die dann auch ein günstiger Preis sehr wichtig ist.

Steffen Raschig 

Also wir haben den Station Wagon, glaube ich, sehr attraktiv positioniert, wir steigen hier bei 15.990,-- Euro ein – das ist der Einstiegspreis, aber mit einem sehr gut ausgestatteten Auto, wobei ich auch sagen muss, dass wir sehr viel Wert darauf gelegt haben, dass die höheren Varianten, also die höheren Ausstattungsvarianten, die heißen bei uns ja LT und LTZ, dem Kunden den größten Einkaufsvorteil bieten, wenn man das Preis-Leistungsverhältnis sieht.

In der Dauerausstellung des Porsche-Museums erwacht die Motorsportgeschichte des Sportwagenherstellers zum Leben: Am 13. Oktober 2012 findet die zweite Porsche „Sound-Nacht“ statt. Dabei ist auch der zweifache Sieger des 24-Stunden-Rennens von Le Mans und DTM-Meister Hans-Joachim Stuck.  Die 911Tickets zur Veranstaltung sind ab sofort erhältlich.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/autonews20120810_kvp.mp3
Besuchen Sie auch die Internetseite unter www.was-audio.de oder folgen Sie Michael Weyland auf http://twitter.com/was_audio.

 


Veröffentlicht am: 11.08.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit