Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hereinspaziert: Spielzeugmuseums der Franche-Comté

Seit Anfang Juli ist das größte Spielzeugmuseum Europas in der ostfranzösischen Region Franche-Comté wieder geöffnet. Nach einer zweijährigen Renovierungsphase können kleine und große Spiele-Fans nun bisher unveröffentlichte historische und moderne Spielzeuge aus aller Welt bestaunen oder dank eines neuen Besucherkonzepts mit noch mehr spielerischen Events selbst aktiv werden. Moirans-en-Montagne als Spielzeughauptstadt ist dabei der ideale Ort für ein solches Museum, denn in ihrer Region wird mehr als die Hälfte des französischen Spielzeugs hergestellt.
 
Die Neuerungen im Spielzeugmuseum

 
Im Jura Gebirge, genauer gesagt im Ort Moirans-en-Montagne, zieht das Spielzeugmuseum bereits seit 1989 große und kleine Spiele-Fans in seinen Bann. Nun wurde das Museum zwei Jahre lang umgebaut, seit Anfang Juli ist die schönste Sammlung an Spielen und Spielzeugen in Europa wieder für alle Besucher zugänglich.
 
Diese profitieren seit der Wiedereröffnung von einer größeren Ausstellungsfläche, die jetzt noch mehr Platz für bisher unveröffentlichte Sammlungsstücke bietet. So können insgesamt etwa 3.000 Spiele und Spielzeuge bestaunt werden.
 
Zusätzlich werden die Besucher neu durchs Museum geleitet, zuerst durch einen Bereich, der Spielzeuge fürs Spielen drinnen zeigt. Daran schließen sich die verschiedensten Spiele für einen Tag im Freien an.
 
Anschließend geht es anschaulich durch die 200-jährige Geschichte der Spielzeugherstellung im Jura. Danach sind spektakuläre Spielgeräte aus der Zirkuswelt und Magie ausgestellt. Zum Abschluss des Rundgangs bietet der Multimedia-Bereich einen monatlich wechselnden Kurzfilm zum Thema Spiele an. Außerdem kann die gesamte Familie jederzeit selbst spielerisch aktiv werden: Spielbereiche im Innern und vor dem Museum laden zu unterhaltsamen Pausen ein.
 
Mehr als nur ein Museum: Das Spiele-Paradies für Groß und Klein
 
Dass das Spielzeugmuseum mehr als nur ein Museum ist, sieht man bereits von außen: Mit bunten Farben und ungewöhnlichen Formen zeigt bereits die Architektur, dass hier das Spielerische im Vordergrund steht. Und auch im Inneren dreht sich alles um Spielzeug und Spiele: Diese stammen aus der ganzen Welt und zeigen, wie in anderen Kulturen gespielt wird. Außerdem bieten sie von der Antike bis in unsere Zeit eine farbenfrohe Reise durch 5.000 Jahre Geschichte des Spielzeugs.
 
Doch übers Bestaunen der Stücke hinaus können Kinder und ihre Familien auch selbst aktiv werden, spielerische Workshops oder Theatervorführungen laden zum Träumen und Amüsieren ein.
 
Und weil Spielen auch immer Lernen bedeutet, gibt es im Spielzeugmuseum regelmäßig pädagogische und spielerische Veranstaltungen – wobei sich insbesondere der Besuch des Weihnachtsmanns großer Beliebtheit erfreut.
 
Die Spielzeugstadt Moirans-en-Montagne
 
Moirans-en-Montagne liegt im regionalen Naturpark Haut-Jura, einer Region, in der mehr als die Hälfte aller Spielzeuge Frankreichs hergestellt wird. Die Stadt gilt somit als Hauptstadt des Spielzeugs und verdankt ihren Ruhm drechselnden Bauern, die ihr handwerkliches Geschick im Herstellen von Spielzeugen von Generation zu Generation verfeinert haben.
 
Auch die bekannte französische Firma Vilac hat ihren Sitz in Moirans-en-Montagne, wo sie seit über 80 Jahren hochwertiges Holzspielzeug herstellt. Das Spielzeug von Vilac ist vor allem deshalb beliebt, weil die Designer der Firma mit viel Liebe zum Detail arbeiten und jedem einzelnen Stück einen ganz besonderen Charakter verleihen.
 
Informationen
 
Im Juli und August ist das Museum täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Während der anderen Monate gelten folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 12 und von 14 bis 18 Uhr, dienstags ist das Museum geschlossen. Außerdem Samstag von 10 bis 12 und 14.30 bis 18.30 Uhr und Sonntag von 14.30 bis 18.30 Uhr.
 
Der Eintritt kostet 7 Euro für Erwachsene, Kinder von sieben bis 18 Jahren zahlen 5 Euro, für jüngere Kinder ist der Eintritt frei. Zusätzlich gibt es einen speziellen Familientarif, der für zwei Kinder und zwei Erwachsene 20 Euro beträgt.
 
Musée du Jouet
5, RUE DU MURGIN
F-39260 MOIRANS EN MONTAGNE
Tél. : +33 (0)3 84 42 38 64
www.musee-du-jouet.com
 
Übernachtungen und Pauschalreisen können beim Regionalen Fremdenverkehrsamt der Franche-Comté unter der kostenfreien Hotline 00800 2006 2010 oder unter www.franche-comte.org gebucht werden.

Foto: Franche-Comté, Spielzeugmuseum

 


Veröffentlicht am: 11.08.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit