Startseite  

25.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Traktorengeknatter im Oderbruch

Das Traktorengeknatter war im Oderbruch weit zu hören. Petrus spielte mit und spendete Kaiserwetter. Der 700 Seelen Ort Zechin stand ganz im Zeichen seines 8. Ostbrandenburgischen Bulldogtreffen. Tausende Oldtimer- und Traktorenfreunde waren begeistert vom Spektakel in der Gemeinde zwischen Seelow und Frankfurt/Oder.

Um die 200 Traktoren aus Vergangenheit und Gegenwart buhlten um das Interesse des Publikums aus nah und fern. Aber auch Autos, Motorräder, Fahrräder und Raupenschlepper „paradierten“ auf der großen Festwiese, darunter ein Wartburg mit Rechtslenkung. Dieses Spektakel wird alle zwei Jahre organisiert.

Alle machen mit

Dieses Bulldogtreffen war das erste seiner Art in der Region und ist Ausdruck eines lebendigen Dorflebens. Diese Schau kurbelt auch den Tourismus an. Viele Besucher waren am Berliner Dialekt zu erkennen, und diese Menschen legten rund 100 Kilometer bis Zechin zurück. Der Ort wird allein mit dieser Traktoren-Show bekannter. Schließlich ist fast ganz Zechin in das Treffen eingebunden. Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr weisen Besucher auf dem Parkplatz ein, Mitglieder der Sportvereine sorgen für Verpflegung, und die Agrargenossenschaft stellt den Acker zur Verfügung. „Da fließt kein Geld, das geht alles Hand in Hand“, sagt Frank Schmoranz im Gespräch mit Genussmänner.de. Zu sehen war von ihm ein alter Deutz aus dem Jahr 1936. Schmoranz, zugleich Vorsitzender des Vereins Oldtimer & Traktorenfreunde, ist stolz auf sein Gefährt. Der 49-Jährige Diplomingenieur benutzt seinen Traktor, koppelt zwei Hänger an und ab geht es „Heu machen“.

Beeindruckende Technik

Aufmerksamkeit erregte auch ein Deutz Schlepper F2 M 315 aus dem Jahr 1935 mit einer Leistung von 25 PS, einem Hubraum von 3.400 ccm und einem Gewicht von 2.650 kg. Gleich daneben der Deutz F3 M 317 aus dem Jahr 1941. Seine Leistung liegt bei 50 PS bei einem Hubraum von 5.768 ccm. Sein Besitzer scheute keine Mühe und brachte das „gute Stück“ wieder auf Vordermann. Ganze fünf Jahre dauerte es. Eine Meisterleistung.  Jürgen Tews aus Falkenhagen bei Seelow kam gleich mit zwei Fahrzeugen nach Zechin: mit dem Famulus 36 von 1961 und mit einem Multicar M 22. Der Lkw-Fahrer betreibt privat Ackerbau, wofür er die alte Technik einsetzt. Tews würde gern noch mehr seinem Hobby frönen, aber die „liebe Zeit“ lässt momentan nicht mehr zu. „Denn schrauben ist meine Leidenschaft“, sagt er.

Vom rumänischen Hersteller UTB war ein Traktor vom Typ Universal 445 SV zu sehen oder ein RS 04/30 von 1957 mit einer Leistung von 30 PS. Der Traktor besitzt fünf Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang. Zur Ausrüstung gehören eine hydraulische Ackerschiene und eine Zapfwelle. Auch ein Traktor ZT 303 vom Hersteller TW Schönebeck mit einer Leistung von 100 PS präsentierte sich. Ferner fand ein MAH 714 von 1936 Gefallen. Seine Leistung beträgt zehn PS, sein Hubraum 1.800 ccm. Sein Besitzer erwarb das Fahrzeug 1996, erweckte es 2009 „zum Leben“, obwohl er sich erst seit dieser Zeit mit der Technik befasste. Kompliment!

Interessierte Jugend

Die Aussteller kamen von der Uckermark, vom Spreewald oder aus dem nahen Polen. „Wir wollen die alte Technik vorführen, mit der wir uns ohnehin in der Freizeit ständig beschäftigen“, sagt Schmoranz, der neben dem Deutz noch drei weitere alte Traktoren hegt und pflegt. Der Vereins-Chef berichtet voller Freude, dass sich immer mehr junge Menschen für die alte Technik interessierten und sich solcher Fahrzeuge annehmen, sie aufpäppeln und zur Ausstellung bringen.

Premiere hatte in Zechin die Oderbruch-Meisterschaft im Geschicklichkeitsfahren. Dabei galt es für die Traktorfahrer, mit einem acht Meter langen Anhänger schnellstmöglich einen Parcours zu absolvieren und das Hängerende in einem Zielfeld zum Stehen zu bringen. Den Sieg holte sich der 23-Jährige Stefan Janke aus Lietzen mit seinem Trecker „Marke Eigenbau“. Im Vordergrund aber stehe die alte Technik als Kulturgut, sagt der gebürtige Mecklenburger Schmoranz.

Text und Fotos: BG

 


Veröffentlicht am: 21.08.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit