Startseite  

22.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Herbst in Salzburg: Zünftige Feste und heißer Jazz

Einen bunten Mix aus Jazz, Brauchtum und Klassik bietet die UNESCO-Weltkulturerbestadt Salzburg im Herbst: Beim 17. Salzburger Jazz-Herbst wird die Stadt zur Bühne für die Stars der internationalen Jazz-Szene. Der Salzburger Bauernherbst rückt Brauchtum, lebendige Tradition und Kunsthandwerk in den Mittelpunkt und die Museumsszene wartet mit spannenden Sonderausstellungen auf.

Wenn die sommerlichen Jedermann-Rufe am Domplatz verhallt sind, die Schatten länger werden und die barocke Altstadt am Fuße der imposanten Festung Hohensalzburg in ein warmes Licht getaucht wird, hält der Herbst Einzug in Salzburg. Nun geht es in der Mozartstadt zünftig und jazzig zu.

Zu einem absoluten Highlight in Stadt und Land hat sich der Salzburger Bauernherbst entwickelt. Das Fest rund um Salzburger Tradition, Kulinarik, Brauchtum und Kunsthandwerk begeistert Jung und Alt von 25.8. 2012 bis 28.10. 2012. Die große Eröffnungsfeier findet am 26. August um 10:00 Uhr in der Stiegl-Brauerei statt. Auf dem Programm stehen echte Volksmusik, Führungen durchs Biermuseum, und kulinarische Köstlichkeiten und frisch gezapftes Salzburger Bier. Der Bauernherbst wird traditionell mit über 2.000 Veranstaltungen rund um traditionelles Brauchtum und Handwerk in 74 Orten im Salzburger Land gefeiert. 

Höhepunkte des Bauernherbsts in der Stadt Salzburg sind u.a. das Rupertisingen in der Stiegl-Brauwelt, ein Sänger- und Musikantentreffen mit typischer Volksmusik sowie der Rupertikirtag (19.9. bis 24.9. 2012). Das Kirchweihfest auf den Plätzen rund um den Salzburger Dom findet jedes Jahr im September zu Ehren des Salzburger Landespatrons, des Heiligen Rupert, statt. Beim Rupertikirtag erwartet die Besucher Brauchtum aus Stadt und Land Salzburg, Volksmusikaufführungen, ein großer Handwerksmarkt, Festzelte und traditionelle Schmankerl, ein Bauernmarkt, Kirtags- und Marktstände, Ringelspiele, Karussells, ein Riesenrad und ein Pawlatschentheater. Der Rupertikirtag ist ein Fest für Groß und Klein, an dem die Salzburger Besucher traditionell in Tracht erscheinen.

Große Stimmen beim Salzburger Jazz-Herbst

Beim Clubfestival „Jazz & The City“ (10.10. bis 14.10. 2012) wird die gesamte Altstadt zur Bühne und bietet allen Jazz-Fans die Gelegenheit, Jazz vom Feinsten hautnah und kostenlos zu genießen. Zu sehen sind vor allem junge heimische Künstler, die an verschiedenen Locations im Freien und in zahlreichen Lokalen auftreten. Bei dem Festival stehen rund 100 Live-Konzerte an 50 Spielorten bei freiem Eintritt auf dem Programm: Weltmusik, Jazz und elektronische Musik, internationale Größen ebenso wie vielversprechende Newcomer.

Der Salzburger Jazz-Herbst feiert heuer seinen 17. Geburtstag – und begeistert unter dem Titel „Sing a Song“ mit internationalen Top-Vokalisten aus den Genres Jazz, Chanson und Pop (23.10.bis 4.11.2012). Feierlich eröffnet wird das Jazz-Festival am 23. Oktober in der Residenz. Einer der Höhepunkte ist zum Beispiel das Konzert des italienischen Pianisten und Liedermachers Paolo Conte am 4. November im Großen Festspielhaus unter dem Titel „In concerto“. Ute Lemper, der Broadwaystar aus dem deutschen Münster, ist mit ihrem Programm “Last Tango In Berlin“ am 3. November im Großen Festspielhaus zu Gast (u.a. mit Liedern von Brel, Weill, Piazzolla und Ferre). Nina Hagen ist mit dem Gospelprogramm “Personal Jesus“ vertreten (27. Oktober, Salzburg Congress). Des weiteren sind Konzerte von Madeleine Peyroux, Patti Austin, Gregory Porter, Lizz Wright, Anthony Strong und Hamel zu hören.

Im Rahmen der Filmreihe „Jazz in the Movies“ werden Jazz-Legenden wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald, Lionel Hampton, Nina Simone, Sarah Vaughan, Chet Baker und Dave Brubeck gewürdigt – die Filmproduktionen sind bei freiem Eintritt im Mozartkino zu sehen. Das Filmprogramm besteht aus Konzertaufzeichnungen der von Quincy Jones veröffentlichten Serie “Jazz Icons“.

Der Salzburger Jazz-Herbst gilt als Pflichttermin für Jazzfans aller Altersgruppen und zählt zu den elegantesten Jazz-Festivals in ganz Europa. Seit dem Gründungsjahr 1996 ist der Erfolg ungebrochen: Österreichische Jazzmusiker, internationale Stars, Newcomer und echte Jazz-Legenden, hochkarätige Konzerte und intime Jazz-Sessions sind in Salzburg zu erleben.

Tristan und Isolde treffen auf Otto Schenk

Höhepunkte der diesjährigen Salzburger Kulturtage (17.10. bis 17.11.2012) sind Richard Wagners Oper „Tristan und Isolde“ im Haus für Mozart und das Ballett „Eugen Onegin“ von Boris Eifman im Großen Festspielhaus. Wagners Oper ist eine Produktion mit dem Mozarteumorchester Salzburg, dem Chor des Salzburger Landestheaters und internationalen Gästen unter der musikalischen Leitung von Leo Hussain. Am 20. Oktober ist im Großen Saal der Stiftung Mozarteum Otto Schenk in seiner Paraderolle als Josef Bieder zu sehen. In „Die Sternstunde des Josef Bieder“ spielt er den Requisiteur, der plötzlich einem ausverkauften Haus gegenübersteht, obwohl an diesem Tag keine Vorstellung angesetzt ist. Streng folgt Josef Bieder dem ehernen Theatergesetz: „Ein Publikum schickt man nicht nach Hause.“ Auf dem Konzertprogramm stehen das Mozart Requiem in der Andräkirche, ein Domkonzert an den sieben Domorgeln, sowie Percussionkonzerte.

Die Salzburger Kulturtage entstanden aus der Idee, die Stadt auch im Herbst zu einer interessanten Szene für erstklassige Aufführungen und Konzerte heimischer und internationaler Interpreten zu machen. Seit dem Jahr 1972 nehmen sie einen fixen Platz im Salzburger Kulturleben ein. Mehrere Veranstalter, vom Salzburger Landestheater bis zur Dommusik, von den Schlosskonzerten bis zur Kulturvereinigung bündeln im Herbst ihre Angebote unter dem Titel Salzburger Kulturtage. Angesprochen werden vor allem Opern-, Ballett- und Konzertfreunde.

Museen: Von Erzbischof Marcus Sitticus bis zur Familie Trapp

Das Museum der Moderne am Mönchsberg zeigt bis 7.10. 2012 die Schau „John Cage und …“. John Cage gehört zu den einflussreichsten Künstlern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung vereint Biografie, Gedanken, Dokumente und originale Werke aus dem breiten Schaffen des Künstlers mit Werken und Gedanken seiner Anreger, Freunde und Schüler. Begleitet wird die Ausstellung von einer Videopräsentation der Kollaborationen John Cages mit seinem langjährigen Partner Merce Cunningham und dessen Dance Company in New York, einem umfangreichen Programm aus Konzerten, Vorträgen, Sonderführungen und einem Fest zum 100. Geburtstag von Cage am 5. September 2012. Das Schwestermuseum Rupertinum zeigt bis 11.11. 2012 die Fotoschau „Merce Cunningham. Dance Company. Fotografien einer Tanzbewegung“.

Im Dommuseum zu Salzburg ist noch bis 28. Oktober 2012 die Sonderschau „Erzbischof Marcus Sitticus“ zu sehen. Das Museum widmet Marcus Sitticus die Ausstellung zum vierhundertsten Jahrestag seines Amtsantritts – gemeinsam mit der Abteilung kulturelle Sonderprojekte des Landes sowie der Universität Salzburg. Die Ausstellung zeigt die einzige, goldene Schale mit seinem Wappen aus dem Palazzo Pitti in Florenz. Aus der ehemaligen Galerie der Hohenemser in Tschechien kommen Porträts sowie eine Ansicht von Hellbrunn und Dom, die noch niemals in Salzburg zu sehen waren. Prunkvolle Gewänder zeugen von der Selbstdarstellung des Erzbischofs, Kelche und Altarbilder, die er Pfarren und Bruderschaften stiftete, von seinem Kampf gegen die Reformation. Eine ermäßigte Eintrittskarte ermöglicht es den Besuchern, die Ausstellung und das Schloss Hellbrunn mit den Wandmalereien Mascagnis und den Wasserspielen zu sehen.

Das Salzburg Museum zeigt in den Räumlichkeiten des Panorama Museums neben dem berühmten Rundgemälde von Hubert Sattler bis 3.11. 2012 die Sonderschau „Die Trapp Familie – Mythos und Realität“. Besucher begeben sich auf die Spu-ren der Familie Trapp und tauchen in die Hintergründe einer bis heute faszinieren-den Lebensgeschichte ein. Das Leben der Familie Trapp sowie das mediale Phänomen der Verfilmung „Sound of Music“ wird anhand zahlreicher Originalobjekte, Hörproben, Musical-Mitschnitte, Interviews und Fotos dargestellt.

AUSBLICK: Salzburg im Winter 2012

Ab 22.11. 2012 Salzburger Christkindlmarkt, täglich am Dom- und Residenzplatz
Ab 22.11. 2012 Hellbrunner Adventzauber, jeweils Mittwoch bis Sonntag im Schlosshof und Schloss Hellbrunn
Ab 22.11. 2012 Weihnachtsmarkt am Mirabellplatz
Ab 30.11. 2012 Salzburger Festungsadvent, jeweils Freitag bis Sonntag im Burghof der Festung Hohensalzburg
30.11. bis 16.12. 2012 Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus
30.11. bis 9.12. 2012 Tobi Reiser Adventsingen in der Großen Universitätsaula
Ab 29.11. 2012 Winterfest (Festival für zeitgenössische Circuskunst im Volksgarten)

Tourismus Salzburg GmbH
Auerspergstraße 6
A-5020 Salzburg
Tel.: +43/662/889 87 - 0
Fax: +43/662/889 87 - 32
Email: presse@salzburg.info
www.salzburg.info

Foto: Salzburg abends | © Tourismus Salzburg

 


Veröffentlicht am: 07.09.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit