Startseite  

28.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Denk mal an Holz


Das in Denkmälern verbaute Holz speichert Kohlenstoff über viele 100 Jahre. © M.L. Preiss, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Am Sonntag, dem 9. September ist der Tag, um Dinge zu sehen, die einem sonst verschlossen bleiben: Historische Gebäude, archäologische Stätten, Gärten und Parks öffnen ihre Türen. Dieses Jahr geht es um Denkmäler aus Holz, womit die Deutsche Stiftung Denkmalschutz erstmalig ein Baumaterial in den Mittelpunkt des Denkmalschutzes stellt.

Die Initiative HolzProKlima unterstützt den Tag des offenen Denkmals, um Menschen auch dafür zu sensibilisieren, was sie oft nicht bedenken: Holz ist ein ökologischer Baustoff. „Holzdenkmäler, wie zum Beispiel alte Mühlräder, sind ein lebendiges Beispiel dafür, wie leistungsfähig und dauerhaft Bauten aus Holz sein können", sagt Dr. Denny Ohnesorge, Geschäftsführer des Deutschen Holzwirtschaftsrates e. V. Das zusammengesetzte Wort „Denkmal“ hat einen Appell: Es bittet um eine extra Portion Aufmerksamkeit.

Rund 105 Mio. Tonnen CO2 sparen die Deutschen jährlich durch die Nutzung von Holz ein. Die Waldfläche in Deutschland nimmt zu. Die Wälder sind artenreich. Und Holzprodukte sind über viele Generationen hinweg lebendig und schön. So wie die Denkmäler. Auf www.tag-desoffenen-denkmals.de lassen sich alle teilnehmenden Denkmäler einer Region anzeigen, Denkmalkategorien suchen und über einen Merkzettel persönliche Denkmaltouren zusammenstellen. Außerdem lassen sich mobile Apps für I-Phones und Android-Geräte herunterladen.

Über die Initiative HolzProKlima

Die Initiative HolzProKlima will die Verwendung von Holzprodukten für den Klimaschutz stärker als bisher in das Bewusstsein der Menschen und der Politik bringen.

Sie will ...
• ... über den positiven Klimabeitrag von Holz aufklären,
• ... die Holzbereitstellung für klimafreundliche Produkte absichern,
• ... den Wert von Holzprodukten im Vergleich zu alternativen Produkten
aufzeigen und dafür eintreten, Holzprodukte neben dem Wald als Kohlenstoffsenke
anzuerkennen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.holzproklima.de.

 


Veröffentlicht am: 09.09.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit