Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Regional schmeckt am besten!

(Helmut Harff / Chefredakteur) Es soll ja Leute geben, auch Landsleute, die reisen ans andere Ende der Welt oder nur nach Mallorca und wollen dort Schwarzbrot, Schnitzel, Eisbein und deutsches Bier. Wehe das gibt es am Urlaubsort nicht. Dann wird gemeckert und - Rechtsschutzversicherung vorausgesetzt - geklagt.

Die gleichen Landsleute gehen zuhause chinesisch essen, genießen Sushi, schieben eine Pizza in den Ofen, freuen sich auf griechische Oliven und französisches Baguette zum spanischen Rotwein. Irgendwie verkehrte Welt.

Warum Rooibos-Tee in Südafrika trinken, Paella in Spanien bestellen, Parmesan in Parma über die italienischen Pasta streuen, den Bordeaux im Bordeaux schlürfen, Fish and Chips in England oder Stockfisch in Norwegen verzehren? Warum nicht Schwarzwälder Schinken im Schwarzwald, steirisches Kürbiskernöl in der Steiermark, Matjes in Hamburg, Krabben an der Nordsee oder Currywurst in Berlin genießen? Weil es da am besten schmeckt, wo die Genüsse zuhause sind.

Viele Dinge, so habe ich selber und bei der Befragung von zahlreichen Freunden und Kollegen festgestellt, schmecken einfach in ihrer natürlichen Umgebung am besten. Coburger Bratwurst wird eben über Zapfen von Bäumen aus der Region gegrillt. Die Thüringer Bratwurst gelingt über Thüringer Holz am besten und die Currywurst braucht einen Hauch von Berliner Luft um unverwechselbar zu sein. Warum das so ist - keine Ahnung.

Doch die Dinge sind an ihren Heimatorten einfach authentischer. Wie oft werden wunderschöne Tücher, Keramiken, Holzgegenstände und andere tolle Dinge gekauft, die zuhause sehr schnell an Reiz verlieren? Viel zu oft, werden jetzt viele antworten müssen. Und warum, weil sie in ihren Herstellungsländern zu ihrer Umgebung, zur dortigen Kultur passen.

Das gleiche gilt für regionale Lebensmittel. Die sind vor Ort einfach toller, als das gewohnte Essen aus heimischen Gefilden. Da ich jedoch nicht immer nach Italien fahren kann, wenn mir nach Pizza ist oder extra für ein Glas Bordeaux darauf warte, dass mich jemand mit nach Frankreich nimmt, bin ich froh, dass ich bei meinen Händlern um die Ecke so viele liebgewonnene Produkte aus aller Welt bekomme.

Mein Tipp: Genießen Sie wo immer es geht, die regionalen Produkte. Merken Sie sich, was genau man Ihnen dort vorgesetzt hat, notieren Sie auch Marke und Hersteller. Dann können Sie sich etwas von den regionalen Wonnen auf den heimischen Esstisch holen. Und nicht vergessen - auch bei Ihnen gibt es heimische Spezialitäten. Ich gehe jetzt eine Currywurst essen.

 


Veröffentlicht am: 10.09.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit