Startseite  

24.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

WTCC-Rennwagen gets „dotzed“

Dotz ist zwar kein offizieller Ausrüster der World Touring Car Championship (WTCC), gut zu Gesicht stehen die coolen Tuningräder „made in Germany“ den Boliden aber allemal. Da der Kulthersteller Sponsor des bei den letzten beiden Rennen äußerst erfolgreichen WTCC-Privatteams Zengö Motorsport aus Ungarn ist, stand einer „Anprobe“ mit anschließendem Fotoshooting nichts im Wege.

 Das Model für die Aufnahmen war der 310 PS starke Turbo-Renner von Norbert Michelisz, der beim letzten WTCC-Event in den USA (21. bis 23. September) zwei Topplatzierungen erzielte. Mit den Rängen zwei und drei kann er sich nicht nur bei den werksunabhängigen Fahrern sehen lassen und führt mit seinem BMW 320 TC aktuell die WTCC-Privatfahrer-Wertung YOKOHAMA Drivers’ Trophy an. Im Gesamtklassement liegt der 28-Jährige aktuell auf dem sechsten Rang. Zusammen mit Michelisz ließ sich übrigens auch sein Landsmann Gábor Wéber vor dem „gedotzten“ Rennwagen ablichten, der ebenfalls für Zengö Motorsport ins Cockpit steigt. Als perfekter Schmuck für die Radhäuser wurden von Dotz die Tupac und die Fast Seven ausgewählt.
 
Die Dotz Tupac vereint durch ihre geometrische Gestaltung exzentrischen Lifestyle mit außergewöhnlicher Eleganz und aggressivem Flair. Der Name steht laut afrikanischem Ursprung für „Krieger“. Entsprechend sorgen der Aufbau mit den fünf Doppelspeichen und das King-Size-Felgenbett für eine „kämpferische“ Erscheinung.
 
Dass die Fast Seven durchaus renntauglich ist, hat sie auf den Drift-Autos der Dotz Teamrider bereits eindrucksvoll bewiesen. Der sportliche Charakter spiegelt sich bei ihr in jedem Detail wider. So sind so genannte Weight Savers in das Felgenhorn und den markant polierten Mittenbereich eingearbeitet. Durch Gewichtsreduzierung leisten sie ihren Beitrag zur Performance. Und natürlich sieht das Rad mit seiner Retrooptik megastark aus.
 
Schade nur, dass die Räder bald wieder runter müssen, denn vom 19. bis 21. Oktober geht es bereits zum nächsten Event nach Japan.

 


Veröffentlicht am: 28.09.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit