Startseite  

22.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Tirol: Kleine Oasen mit großem Erholungsfaktor

Von der Natur inspiriert: Sie punkten mit gesunder, vollwertiger Kost, mit Lebensmitteln aus der Region, natürlichen Baustoffen, alpenländischem Design und familiärem Service. Kleine, aber feine Tiroler Natur- und Biohotels entschleunigen den Alltag und zaubern den Stress weg. Hier lässt es sich abschalten, genießen und wohlfühlen.

CO2-neutrale Wärme und belebtes Wasser


Qualitätsprodukte aus heimischer Landwirtschaft sind ein wichtiger Bestandteil dessen, was im familiär-geführten 3 Sterne Superior Hotel Erika in Neustift im Stubaital auf den Tisch kommt. Gutes Essen wird hier zur Chefsache und saisonale und regionale Lebensmittel zu leckeren Tiroler und internationalen Gerichten. Dazu gibt es belebtes Grander-Wasser und ein Nachhaltigkeitskonzept, das mehr als nur die Herkunft der Lebensmittel umfasst. Auch die Ausstattung und die Energieversorgung sind im Hotel Erika mit Bedacht gewählt. So sorgen eine CO2-neutrale Hackschnitzelheizung und Sonnenkollektoren für Wärme im Haus und im beheizten Panoramaschwimmbad. Wohlig warm wird es den Gästen aber auch in der Finnischen Sauna, im Dampfbad oder der Infrarot-Kabine.

Holzdesign und Fünf-Elemente-Küche

Zahlreiche Auszeichnungen von Reisemagazinen, der Tiroler Holzbaupreis im Bereich Tourismus sowie das Österreichische und das Europäische Umweltzeichen unterstreichen die einmalige, natürliche Wohlfühlatmosphäre in der Waldklause in Längenfeld. Aus edelstem Holz, modernem Glas und Stein wurde dort eine Design-Perle geschaffen, die Ötztaler Ursprünglichkeit mit Moderne verbindet und die Natur in den Vordergrund stellt. Helle Räume, die den Blick auf die Ötztaler Bergwelt freigeben, Holzmöbel und harmonisch aufeinander abgestimmte Farben sorgen für ein entspannendes Ambiente, das 4 Sterne Superior wahrlich verdient. Da versteht sich von selbst, dass nur mit hochwertigen Naturprodukten von heimischen Bauern und mit vielen frischen Kräutern nach den Grundregeln der Fünf-Elemente Küche gekocht wird und aus dem Aqualite-Quellwasserbrunnen in jedem Zimmer reines, hochbekömmliches Bergquellwasser fließt.

Naturkost und biologische Reinigung

Nach dem Motto „denke global, handle lokal“ wurde das Wellnesshotel Holzleiten in Obsteig entwickelt. Naturschonend und nachhaltig zu arbeiten und die Kraft der Bergwelt auf den Gast zu übertragen, war das Ziel. Dafür wurde als erster Schritt eine Solaranlage gebaut und die ressourcensparende Energieversorgung zusätzlich durch Erdwärme gesichert. Auch bei der Reinigung wird im Holzleiten auf Natürlichkeit geachtet und nur Putzmittel, die zur Gänze aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und vollständig biologisch abbaubar sind, verwendet. Mit hochwertigen Naturprodukten arbeitet auch die Küche: Bio-Getreide, Honig, Rohrzucker oder Ahornsirup statt kristallisiertem Weißzucker, frische Küchenkräuter sowie Fleisch, Milch, Butter, Joghurt, Gemüse und Obst von heimischen Bauern. Statt gebraten wird gedünstet oder blanchiert, gewürzt wird mit Meer- oder mit Kräutersalz. Den Durst stillen das Grander-Wasser direkt vom Brunnen oder frische Säfte und belebende Tees. Die hauseigene Naturkosmetik mit Lärchenholzextrakten sorgt zudem für Wohlbefinden.

Gesundes Raumklima und extravagante Kunst


Still und kraftvoll ist der Platz vom Hotel Grafenast am Pillberg hoch über dem Inntal. Diese einzigartige Komposition aus Natur, Kunst und Tradition verleiht dem Ort eine inspirierende philosophische Ausstrahlung, die von Ökologie und Nachhaltigkeit gekennzeichnet ist und mit ihrer Eigenheit bezaubert. Hier passt nichts in ein Muster, gleicht kein Zimmer dem anderen und harmonisiert doch alles. Erholung und Entspannung kommen von durchdachten Schlafsystemen, Dinkelpölstern und Lärchenholzböden sowie Erdstrahlen- und Elektrosmog-freien Zimmern. Körper und Geist haben hier Raum, frei zu sein: z. B. in der Sauna mit der Bauweise einer traditionellen Jurte, in Hamam oder Dampfbad, bei Shiatsu oder Nefer-Bad. Die Küche des Biorestaurants ist vorwiegend regional ausgerichtet, bietet aber immer wieder international inspirierte Überraschungen. Genauso wie die Kunstobjekte, die in der Galerie am Berg auf alpine Legenden im Ski-Museum treffen oder im Sehnsuchtsgarten mit seinen extravaganten Skulpturen für Staunen sorgen.

Erholsamer Schlaf und Hauben-Menüs


Wie gut gesunder Schlaf tut und was er bewirkt, merkt man erst, wenn man sich in einem Bio-Zimmer im Biohotel Schweitzer in Mieming zur Ruhe gelegt hat. Eine Bio-Matratze in einem metallfreien Bett, das auf einem Naturholzboden steht, Zirbenholz, welches den Raum mit einem natürlichen Duft füllt, unbehandelte Möbel, Bio-Wandanstriche und angenehme Farben lassen in süßen Träumen schwelgen. Abends ein exzellentes Hauben-Verwöhn-Menü aus der Bioküche mit ausschließlich kontrolliert biologischen Lebensmitteln und vor dem Schlafen gehen einen Schluck Grander-Wasser direkt aus der Leitung, dann schlummert man friedlich und erholt sich blendend.

Einheimische Produkte und beste Qualität

Viele Gedanken um die Auswahl der Gerichte auf der Speisekarte und um die Herkunft der Zutaten machen sich Chefkoch Markus Freund und Hotelier Klaus Lindebner im Brandstetterhof in Stans. Sie achten genau darauf, welche Produkte sie verwenden und woher diese kommen. Möglichst direkt bei den Bauern einzukaufen ist ihre Devise, auch wenn das einen Mehraufwand bedeutet. Dafür kommt nur beste Qualität auf den Tisch, welche die Gäste schätzen. Klein, aber sehr vielseitig ist die Menükarte, die mit vegetarischen,- Fleisch,- Fisch,- und Pastagerichten für jeden Feinspitz den passenden Geschmack bietet und alle zwei Wochen auf die saisonalen Produkte abgestimmt wird. Mit viel Liebe zum Detail wird im gesamten Hotel gearbeitet. Das spiegelt sich auch im Wellnessbereich mit finnischer Sauna, Aroma-Dampfbad und Duft-Bio-Sauna wider.

Tirol Info
el. +43.512.7272-0
info@tirol.at
www.tirol.at

Bild:
4 Sterne Hotel Brandstetterhof in Stans (Foto: Brandstetterhof/Günter Standl)

 


Veröffentlicht am: 07.10.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit