Startseite  

19.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Herr der Ringe – das Kartenspiel

Sie kamen alle – die Helden der mächtigen Reiche Gondor und Rohan, der gefährlichen Pfade des Düsterwaldes und der lichten Felder des Auenlandes. Zusammen stellen sie sich der Bedrohung durch den Dunklen Herrscher Sauron. Wer wird es mit ihm aufnehmen können? Kann die Gemeinschaft Mittelerde retten?

Dieses Kartenspiel ist nicht nur etwas für fanatische Herr-der-Ringe-Fans, auch ihre Freunde und Angehörige können sich hier der „Gemeinschaft“ anschließen und Spaß an diesem Männerspiel September haben. Der Herr der Ringe - Das Kartenspiel ist ein kooperatives Spiel: Hier gilt es, ein Deck aus mächtigen Karten zusammenzustellen und damit die Spielrunden zu bestreiten. Das Deck besteht zumeist aus ein bis drei Helden wie beispielsweise Aragon oder Legonas, Verbündete (Kreaturen) und Ausrüstungen (Verstärker) sowie Spontanzaubern (Ereigniskarten).

Nun erinnert uns das Ganze doch sehr an Kinder, die gegeneinander mit Monsterkarten kämpfen. Doch zum einen handelt es sich hier nicht um ein Sammelkartenspiel (jedes Spiel ist mit denselben Karten bestückt) und zum anderen sind die Kinder von einst erwachsen geworden und richten sich nun nicht mehr gegeneinander, sondern spielen jetzt gemeinsam gegen das Böse: Sauron. Dieser hat als Gegner sein eigenes Deck, das pro Spielrunde nach Belieben zusammengestellt werden kann: In verschiedenen Szenarien erzählt uns das Spiel je eine andere Geschichte. An diese angelehnt müssen die Helden sich den Monstern Saurons stellen und an unterschiedliche Orte reisen, um das Kräftegleichgewicht zu wahren. Jede Geschichte hat dabei einen anderen Schwierigkeitsgrad, wodurch das Kartenspiel großen Spielreiz aufweißt.

Auch wenn „Kartenspiel“ einfach klingt – dieses Spiel ist eine Herausforderung an uns Männer – mit seinen komplexen Regeln bietet es uns interessante Spielmechanismen und Abwechslung in jeder Runde. Nicht zu vergessen ist die gute Qualität des Spielmaterials, das durch seine Grafik atmosphärische Stimmung schafft. Es ist für ein Spielen zu zweit oder sogar mit sich allein geeignet! Wer jedoch lieber in geselligen Runden spielt, kann mit einem zweiten Grundspiel die Spieleranzahl auf vier erweitern.

Tipp: Die komplexen Regeln kann man sich ganz einfach als Video erklären lassen. Die Spielregelerklärung auf Video gibt es auf www.Spiele-Offensive.de, sie wird nach Kauf des Spiels freigeschaltet.

 


Veröffentlicht am: 01.09.2011

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit