Startseite  

28.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

For members only – für Fans des Jaguar F-TYPE

Nach der glanzvollen Weltpremiere in Paris mit Lana del Rey kommt der Jaguar F-TYPE zwischen dem 24. Oktober und 7. November zu exklusiven Private Viewings nach Deutschland. In Frankfurt, Berlin, Hamburg und München wird der lang erwartete Nachfolger des legendären Jaguar E-TYPE einem ausgewählten Publikum die scharf gespitzten Krallen zeigen.

Dazu hat Jaguar den F-TYPE Circle ins Leben gerufen. Über diese Online-Plattform http://f-type-circle.de erfahren F-TYPE Interessenten alles über die exklusiven Aktionen rund um den zweisitzigen Roadster. Wissenswertes über Technik und Ausstattung gibt es auf http://f-type.com. Dort befindet sich auch ein Konfigurator, über den sich jeder schon lange vor Verkaufsstart im Frühsommer 2013 seinen ganz persönlichen F-TYPE zusammenstellen kann.

Unter dem Motto „Are you F-TYPE enough?“ präsentiert sich der neu eingerichtete F-TYPE Circle als multimediale Plattform: Registrierte User erhalten alle Infos zu den aktuellen Private-Viewing-Veranstaltungen sowie künftig zu den geplanten VIP-Testfahrten bis hin zu Track Days auf dem Nürburgring. Ein regelmäßig erscheinender Newsletter versorgt die Clubmitglieder darüber hinaus mit aktuellen Informationen zu allen Club-Aktivitäten und Produktneuheiten.

Die ersten spannenden Events für Mitglieder des F-TYPE Circle finden im Zeitraum zwischen 24. Oktober und 7. November 2012 statt - in Frankfurt vom 24.-27. Oktober, in Berlin am 30./31. Oktober - parallel zur Premiere des neuen James Bond, in Hamburg am 2./3. November und in München am 6./7. November. Die Beantragung der Clubmitgliedschaft ist denkbar einfach: Eine Registrierung unter http://f-type-circle.de genügt.

Auf http://f-type.com können Interessenten mit Hilfe zahlreicher Bilder und kurzer Videos auch in die Technik des neuen Jaguar eintauchen. Der Konfigurator für die drei zur Wahl stehenden Varianten F-TYPE, F-TYPE S und F-TYPE V8S erlaubt ein genaues Studium der diversen Ausstattungsoptionen.

Dank einer komplett aus Aluminium gefertigten Karosserie wiegt der mit einem hochwertigen Stoffverdeck ausgestattete Jaguar F-TYPE in der Basisversion unter 1.600 Kilogramm; zusammen mit Heckantrieb und einer ausgeglichenen Gewichtsverteilung ist so überragender Fahrspaß garantiert. In Schlüsselzonen ist der F-TYPE im Vergleich zu anderen Jaguar Chassis nochmals um bis zu 30 Prozent steifer. Mehr als die Hälfte des aufzuwendenden Aluminiums besteht aus recyceltem Material; weil zugleich Vernieten und Verkleben als Fügetechnik angewandt werden, entsteht in der Produktion 80 Prozent weniger CO2 als bei einer geschweißten Stahlkonstruktion.

Mit seiner sinnlichen und zugleich muskulösen Formensprache setzt der neue Jaguar F-TYPE die Anfang der 1950er Jahre mit dem XK 120 begründete Jaguar Tradition im Bau zeitlos schöner Sportwagen fort. Ein ausfahrbarer Heckspoiler und versenkte Türgriffe bestimmen ein von wenigen Linien geprägtes, gleichwohl puristisches wie verführerisches Design. Zusätzlich zum per Kompressor beatmeten 5.0 Liter V8 mit 364 kW (495 PS)*** stehen zwei ebenfalls aufgeladene 3.0 Liter V6 mit 250 kW (340 PS) und 279 kW (380 PS) zur Wahl.

Das neben dem Jaguar Intelligent Stop/Start-System serienmäßige Achtstufen-Quickshift-Automatikgetriebe ist eng abgestuft und erlaubt eine manuelle Bedienung über einen zentralen Wählhebel oder Schaltwippen am Lenkrad; eine dynamische „Launch-Control“ ermöglicht im F-TYPE S ohne Zutun des Fahrers extrem schnelles Beschleunigungen aus dem Stand. Ein aktives Auspuffsystem – Standard im F-TYPE S und F-TYPE V8 S – erweitert das Gesamterlebnis Jaguar F-TYPE um eine audiophile Dimension: Oberhalb von 3.000 U/min öffnen Ventile im Auspuffstrang, woraufhin ein prickelndes Crescendo ertönt.

„Wir konnten ihn nicht einfach F-TYPE nennen, wir mussten ihn zu einem F-TYPE machen“, bringt die Startseite des F-TYPE Circles die vom jüngsten Jaguar ausgehende Faszination auf den Punkt. Eine Faszination, die Lana del Rey in Paris mit ihrem neuesten Titel als „Burning Desire“ („Brennendes Verlangen“) beschrieb. Die Preise für den ersten reinrassigen Jaguar Sportwagen seit über 50 Jahren reichen von 73.400 Euro für den Einstiegs-V6 bis zu 99.900 Euro für den Jaguar F-TYPE V8 S.

 


Veröffentlicht am: 15.10.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit