Startseite  

21.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hilton Brothers: „Andy Dandy and Other works“

Die art’otels initiierten und realisieren in Zusammenarbeit mit der galerie hiltwasky eine besondere Reihe von Veranstaltungen rund um den Pop-Art-Künstler Andy Warhol. Im Mittelpunkt steht die Ausstellung der zwei populären zeitgenössischen Fotografen Christopher Makos und Paul Solberg. Unter dem Pseudonym „The Hilton Brothers“ eröffnete sie am 18. Oktober 2012 ihre neueste Ausstellung „Andy Dandy and Other works“ in Berlin.

Diese Ausstellung sowie die begleitenden Veranstaltungen werden in enger Zusammenarbeit mit den art’otels realisiert, insbesondere dem art’otel berlin city center west, welches dem lebenslangen Freund von Christopher Makos, Pop-Art-Genie Andy Warhol, gewidmet ist. Eine permanente Ausstellung im gesamten Hotelbereich zeigt seit der Hoteleröffnung im Jahr 2001 Highlights seines Schaffens und über 200 Fotografien von Christopher Makos, die im Laufe des künstlerischen Schaffens von Andy Warhol entstanden sind. Auch die Zimmereinrichtungen sind stark von Warhol inspiriert. So liefert der berühmte Kussmund Marilyn Monroes die Vorlage für Badezimmerspiegel und Teppichdekor.

Christopher Makos, die eine Hälfte der „Hilton Brothers“, und Andy Warhol waren bis zu dessen Tod eng befreundet und haben im New Yorker Studio des Künstlers eng zusammen gearbeitet. Kurz vor seinem Tod präsentierten Warhol und Makos 1987 eine Serie von „Stitched Photos“, an denen sie mit Unterbrechungen fünf Jahre lang gearbeitet und 500 Werke geschaffen haben. Hierbei wurden mehrere identische Schwarz-Weiß-Fotos miteinander vernäht. Auch aufgrund solcher Innovationen bezeichnete Warhol seinen Freund und Weggefährten als „den modernsten Fotografen Amerikas.“ Makos führte das fotografische Werk Warhols nach dessen Tod noch ein paar Jahre fort.

Wer sind die Künstler?

Christopher Makos (*1948 in Massachusetts) ist bereits als langjähriger Vertrauter von Andy Warhol und Lehrling von Man Ray, jedoch auch als Porträtist von Ikonen des 20´sten Jahrhunderts - Elizabeth Taylor, John Lennon, Andy Warhol und Man Ray - bekannt. Darüber hinaus machte er Warhol mit den Werken von Keith Haring und Jean Michel Basquiat vertraut und erklärte ihm seine erste Kamera. Makos Werke sind u.a. Teil der Sammlung in der National Portrait Gallery, Washington, D.C. und des Museums Reina Sofia in Madrid.

Paul Solberg (*1969 in St. Paul, Minnosota), ein aufsteigender Stern am Fotografenhimmel, hat sich seine ersten Sporen mit dem Buch „Bloom“ (2005) verdient. Seitdem hat er diverse ̈Bücher unter eigenem Namen herausgebracht; parallel dazu wurde sein eigenes OEuvre durch zahlreiche Ausstellungen in Amerika und Europa gewürdigt. Seit 2004 arbeitet er zusammen mit Christopher Makos unter dem Pseudonym The Hilton Brothers.

Der Spitzname The Hilton Brothers wurde durch die „Hilton Sisters“, den berühmten siamesischen Zwillingen des Varietés der 30er Jahre, inspiriert und steht für die ultimative Kooperation. In ihrem gemeinsamen OEuvre lassen Makos und Solberg ihre Fotografien miteinander korrespondieren und haben so im Laufe der Zeit eine gemeinsame fotografische Sprache entwickelt.

Was zeigt die Ausstellung?

„Andy Dandy and Other works“ umfasst mehr als 30 Werke aus den Bereichen Porträt, Lifestyle und Reisefotografie. Mal aus dem Portfolio von Christopher Makos, mal aus dem Paul Solbergs entnommen, geht es immer um das Thema „künstlerische Identität“ und um deren Abgrenzung und Verschmelzung. So bildet die Serie „Andy Dandy“, in der Makos und Solberg als Hilton Brothers jeweils ein Werk zu einem Diptychon zusammensetzen, das Herzstück der Ausstellung. Kuratiert von nadine dinter – art administration wird die Ausstellung ganz im Sinne von Warhols Konzept „Art & Commerce“ durch eine speziell produzierte Warhol-silk-screen-Tapete der New Yorker Studio Printworks, Comicbiografien und Rosenthals Warhol-Edition ergänzt.

Im Partnerhotel art’otel berlin city center west an der Lietzenburger Straße werden parallel zur Fotoausstellung „Andy Dandy and Other works“  QR-Codes installiert, die den Besucher mit allen wichtigen Informationen zu den Künstlern und ihren Bildern verlinken. Während des Besuches von Christopher Makos und Paul Solberg wird die QR-Code-Galerie mit Interviews, Erklärungen und kurzen Videos erweitert.

Welche Veranstaltungen gibt es im Rahmen der Schau?

Begleitet wird die Ausstellung von vielen kleineren Veranstaltungen. Für das breite Publikum wurde ein Gewinnspiel auf Twitter ins Leben gerufen, bei welchem drei Teilnehmer ein Meet & Greet mit den beiden Künstlern sowie eine Übernachtung im art’otel berlin city center  gewinnen können. Die Teilnahme ist vom 25. September bis 7. Oktober möglich. Weitere

Warum unterstützen die art’otels „The Hilton Brothers”?

art’otel ist eine zeitgenössische Hotelkollektion, die außergewöhnliche Architektur mit kunstinspirierter Inneneinrichtung vereint. Wenn es um Kunst und Kultur geht, dürfen die modern ausgestatteten Hotels mit Vier-Sterne-Komfort nicht fehlen. art’otels sind in den Weltstädten Europas zu finden. Sie zeichnen sich durch eine Fusion von außergewöhnlichem architektonischen Stil und kunst-inspirierter Innenausstattung aus. Obwohl hochqualitative Designs und moderne Ausstattung ein integraler Bestandteil der Marke sind, steht die Kunst selbst jedoch im Mittelpunkt. Jedes Hotel stellt eine Sammlung von Werken aus, bestehend aus Gemälden, Skulpturen und Fotografien, die speziell für das jeweilige art'otel entworfen oder erworben wurden und es somit zu einer einzigartigen, eigenständigen Galerie machen. Zum Selbstverständnis aller Hotels gehört es auch, die Kunst im Allgemeinen und insbesondere im direkten Umfeld zu fördern.

Das Konzept der Hotels, sich auf jeweils einen bestimmten Künstler zu konzentrieren, spricht genau jene individuellen und kreativen Gäste mit kunst- und kulturorientiertem Lebensstil an. Gäste der art'otels sind Kunstliebhaber, die auf ihren Reisen – ob geschäftlich oder privat – ein Hotel wählen, das ihnen exklusive Nähe zu einer ihrer größten Leidenschaften bietet.

Wo gibt es die art’otels?

Zur Gruppe der art’otels gehören derzeit sechs modern ausgestattete Hotels in Deutschland und Ungarn. Für zwei weitere Häuser in UK und den Niederlanden sind Planungen schon weit vorangeschritten.

In Berlin rühmt sich das art'otel berlin mitte mit einer Sammlung der Werke des berühmten lokalen Künstlers Georg Baselitz, während im art'otel berlin kudamm die ikonischen Werke von Wolf Vostell zu bewundern sind, der besonders für seine berühmten Beton-Cadillacs am Rathenauplatz am Ende des Kurfürstendamm bekannt ist. Das bereits beschriebene art'otel berlin city center west ist eine Widmung an die Werke des „Pop Art“-Phänomens Andy Warhol.

Im art'otel dresden wird das Ambiente durch die etwas kontroversen und dennoch dynamischen Werke von A.R. Penck im ganzen Hotel bestimmt, während die Skulpturen und Gemälde des amerikanischen Künstlers Donald Sultan nahezu jedes Zimmer, jede Wand und jeden Flur des art'otel budapest schmücken.

Die junge koreanische Künstlerin SEO Wurde zur bezeichnenden Künstlerin des 2010 eröffneten art'otel cologne gewählt, während die Pläne für die Auswahl eines Künstlers für das bisher aufregendste Projekt der Hotelgruppe, das art'otel london hoxton, bereits Gestalt annehmen. Die Eröffnung des art’otel amsterdam ist für 2013 geplant.

 


Veröffentlicht am: 19.10.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit