Startseite  

30.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Eene meene Gruselgraus

(w&p) Ruhe in Frieden: Pünktlich zum nahenden Halloween-Fest hat das Online-Portal wimdu.de zwei außergewöhnlich gruselige Unterkünfte in sein Sortiment von Privatunterkünften aufgenommen. Statt Himmelbett und Kamin erwarten die Reisenden dunkle Kräfte in schauriger Umgebung. All diejenigen, die eine mehr alltägliche Unterkunft als Ausgangspunkt für eine Halloween-Party bevorzugen, werden bei Wimdu ebenfalls fündig.

Hokus Pokus im Süden Englands: Übernachten bei einer echten Hexe 
 
                                                            
Zauberhafte Gastgeberin: Als professionelle Hexe bietet Lucya nicht nur eine gemütliche Unterkunft, sondern auch spannende Einblicke in ihr mystisches Handwerk. Nahe des südenglischen Eastbourne haben ihre Gäste tagsüber einen weiten Blick von ihrem Zimmer auf den Ärmelkanal, abends schwingt sie den Zauberstab. Auf Wunsch bringt Lucya ihren Gästen die Geschichte der Hexerei nahe, verrät Zaubersprüche und braut Zaubertränke. Wer in die Zukunft schauen will, dem legt sie Tarot-Karten. Das Gästezimmer dekoriert sie mit Kerzen, Kürbislampen und künstlichen Spinnen-Netzen. Auch im Wohnzimmer sorgt die moderne Hexe mit entsprechender Gruseldeko für eine magische Umgebung. Wer sich traut, riskiert einen Blick in die übersinnliche Kristallkugel oder den brodelnden Hexenkessel. Pro Nacht ist ein Zimmer im Hexenhaus inklusive Hokuspokus bereits ab 96 Euro buchbar.
 
Da gefriert das Blut in den Adern: Schlafen im Sarg in einer Pariser Gruft 
                                                            
Im zehnten Arrondissement der französischen Hauptstadt wartet in einem berüchtigten Geisterhaus ein Sarg-Bett auf Gäste mit starken Nerven. Hier übernachten Gäste bei schummrigem Kerzenlicht und umgeben von Grabsteinen in finsterer Atmosphäre. Die Übernachtung kostet 71 Euro und befindet sich zentral in der Nähe der Metrostationen Gare du Nord und Gare de l’Est. Gäste dieser schaurigen Unterkunft kommen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Halloween-Partys der Stadt, um die unheimlichste Nacht des Jahres mit Gleichgesinnten zu zelebrieren und sich anschließend wie Untote zur Nachtruhe zu betten.
 
Ob Paris, London, Wien oder Madrid

Neben diesen beiden außergewöhnlichen Grusel-Unterkünften hat das Online-Portal Wimdu eine große Auswahl an Zimmern, Wohnungen und Häusern für jedes Budget im Sortiment. Dadurch finden Reisende die ideale Unterkunft für ein Halloween-Wochenende in einer aufregenden Metropole und haben im Gegensatz zu einem klassischen Hotel Kontakt zu Einheimischen, die ihnen gerne mit persönlichen Tipps und Insider-Wissen bei der Orientierung in ihrer jeweiligen Stadt helfen – Halloween-Partyempfehlungen inklusive.

Foto: wimidu

 


Veröffentlicht am: 26.10.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit