Startseite  

26.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 14. November 2012

(Michael Weyland) 94 Prozent der Entscheider in Kreditinstituten sehen die Bankenregulierung als größte Herausforderung für die kommenden drei Jahre. Vor allem Basel III und MaRisk machen ihnen zu schaffen. Durch die strengeren Auflagen der Regulierer müssen fast ebenso viele Kreditinstitute (93 Prozent) ihre IT und ihre Geschäftsprozesse stärker standardisieren. Das zeigt die Studie "Branchenkompass 2012 Kreditinstitute" von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.  Doch die Stimmung hat sich aufgehellt. Nach dem Zehnjahrestief 2011 blicken die Banken in Deutschland und Österreich wieder etwas zuversichtlicher in die Zukunft. Vor allem unter den Kreditbanken sind einige Optimisten zu finden - nur 29 Prozent von ihnen glauben an eine schlechtere Zukunft als in der Gesamtwirtschaft.

Das Fahrgemeinschaft-Vermittlungsportal Fahrgemeinschaft.de begrüßt die Forderung des Umweltbundesamt- Präsidenten Jochen Flasbarth, gemeinschaftlich genutzte Fahrzeuge von der Kfz-Steuer zu befreien. Ressourcen können so effizienter genutzt und damit die Umwelt entlastet werden, wenn Fahrgemeinschaften für eine Fahrstrecke gebildet werden. Neben Carsharing sollten daher auch Fahrgemeinschaften steuerlich stärker gefördert werden, fordert das Portal. Wenn mehrere Personen in einem Auto gemeinsam fahren, sei das ökonomisch und ökologisch sinnvoll. Hier bestehe ein enormes Potenzial um den Verkehr zu reduzieren und die Umwelt zu schonen.

Fahrgemeinschaft.de vermittelt Anbieter und Suchende sowohl für regelmäßige Fahrgemeinschaften (z.B. Berufspendler) als auch für unregelmäßig stattfindende Mitfahrgelegenheiten (z.B. einmalige Langstreckenfahrten). Aktuell finden sich auf Fahrgemeinschaft.de rund 1,7 Mio Fahrtenangebote.

Kleine und mittlere Unternehmen sind anfälliger für Viren, Würmer, Spyware oder andere Schadprogramme als große Konzerne. Dies geht aus einer im Juli 2012 von B2B International im Auftrag von Kaspersky Lab durchgeführte Studie hervor. Dabei gaben 63 Prozent der kleinen Firmen (10 bis 99 Arbeitsplätze) und 60 Prozent der mittleren Unternehmen (100 bis 999 Plätze) an, in den vergangenen 12 Monaten eine Malware-Infizierung in ihrem Netzwerk festgestellt zu haben. Große Unternehmen (ab 1.000 Workstations) haben dagegen im IT-Sicherheitsbereich mehr mit Industriespionage, Phishing und DDoS-Attacken  zu kämpfen.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20121114_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 14.11.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit