Startseite  

22.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 21. November 2012

(Michael Weyland) Ich kenne eine ganze Reihe von Leuten, die hatten schon immer nur einen Wunsch. Ich spreche, er schreibt! Gemeint ist natürlich ein Spracherkennungssystem für den Computer. Ich habe schon vor langen Jahren die ersten Versuche gemacht, die allerdings eher tragisch endeten. Ich dachte darüber nach, den Programmierer zu erschießen! Mittlerweile ist das alles viel besser geworden und ich teste gerade die Version 12 der Spracherkennungssoftware Dragon NaturallySpeaking von Nuance. Nun werden Sie sich vielleicht fragen, wieso ein Radiomann eine Texterkennung braucht. Nun, leider ist es so, dass alle unsere Radiobeiträge nur eine bestimmte Länge haben dürfen und sich einfach so ins Studio setzen und losplaudern geht nicht. Also schreiben wir diese Texte zunächst mal vor, sprechen Sie einmal mit Stoppuhr und wenn‘s dann passt, geht ins Studio! Das gilt genauso für Fernsehbeiträge und auch Fernsehmoderatoren schreiben ihre Moderationen vor, wenn es nur um verbindende Texte geht, also nicht freie Moderationen in irgendwelchen Sendungen. Und all das, was Sie jetzt hören habe ich also mit Dragon NaturallySpeaking zunächst einmal vorgetextet.  Wenn Sie sich nun fragen, ob sich so was auch fürs Büro lohnt kann ich nur mit Fug und Recht sagen: Ja in jedem Fall. Denn erstens kann man nicht mal annähernd so schnell tippen, wie man diktieren kann - vielleicht von der Tippweltmeisterin abgesehen - und zweitens ist die Anzahl von Vertippern und Wortverdrehungen viel geringer als beim selbsttippen. Ein ausführlicher Testbericht folgt natürlich! 

Die Autofahrer in Münster müssen derzeit an den Tankstellen für Benzin und Diesel am tiefsten in die Tasche greifen.  Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten zeigt, liegt der Preis für einen Liter Super E10 in der westfälischen Stadt bei 1,619 Euro. Exakt so hoch ist der Preis derzeit nur noch in Chemnitz. Auch beim Dieselpreis haben die Münsteraner Autofahrer das Nachsehen: Ein Liter kostet im Schnitt 1,539 Euro und somit genauso viel wie in Lübeck.   Am günstigsten ist Tanken zurzeit in Hamburg. Der Preis für einen Liter E10 rangiert bei 1,589 Euro, das sind 0,5 Cent weniger als in Leipzig, der zweitgünstigsten Stadt. Für Diesel müssen die Hansestädter momentan 1,510 Euro je Liter bezahlen und damit 0,2 Cent weniger als die Autofahrer in Dortmund, der zweitplatzierten Stadt.  Laut ADAC ist Super E10 in 13 der untersuchten 20 Städte wieder teurer als 1,60 Euro. Die Spannbreite zwischen der teuersten und der günstigsten Stadt ist bei der aktuellen Auswertung jedoch wieder geringer als im vergangen Monat.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20121121_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 21.11.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit