Startseite  

28.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Beherzt in den Festtagsbraten beißen

Schon bald stehen die Festtage bevor und zahlreiche Anlässe locken mit winterlichen Gaumenfreuden. Doch nicht jeder kann sich unbeschwert auf Braten, Lebkuchen & Co. freuen. Träger von losen Teil- oder Vollprothesen etwa graut es vor dem Moment, in dem der Zahnersatz während des Essens seinen Halt verliert. Genießen können sie den Gaumenschmaus dann nicht mehr.

Abhilfe schaffen beispielsweise Implantate. „Nach der Versorgung mit festem Zahnersatz können Patienten wieder unbeschwert kauen, sprechen und essen und sich an einem uneingeschränkten Biss erfreuen“, weiß Dr. Christoph Sliwowski, Leiter der Zahnimplantat-Klinik Düsseldorf am St. Vinzenz-Krankenhaus. Um auch künstliche Zähne langfristig zu erhalten, gilt es jedoch, an den Festtagen einige Tipps zu beachten.

Vorfreude auf den Genuss


Fand die Implantation erst vor Kurzem statt, müssen Glühwein und Schmalzkuchen zunächst auf sich warten lassen. Heiße Speisen und Getränke können Implantatträger nach dem Eingriff erst wieder zu sich nehmen, wenn die Betäubung vollständig nachlässt. „Genussmittel wie etwa Zigaretten, Alkohol, Kaffee, schwarzer Tee und auch Milchprodukte sollten noch bis zu einer Woche nach dem Eingriff tabu sein, um keine Entzündungen des Zahnfleisches zu begünstigen“, betont Dr. Sliwowski.

Harte Gaumenfreuden wie etwa Nüsse oder Mandeln meiden Patienten am besten bis zu sechs Wochen nach dem Setzen des künstlichen Zahns. Nach jeder Mahlzeit verhindert eine Mundspülung mit lauwarmem Wasser das Festsetzen von Essensresten. Sobald der Kieferknochen das Implantat gut annimmt und keine Irritationen bestehen, dürfen sich Betroffene den weihnachtlichen Leckereien hingeben. Doch auch dann müssen sie auf eine ausreichende Pflege achten: Mehl- und milchhaltige Speisen wie etwa Plätzchen, Lebkuchen & Co. fördern die Bildung von Plaque.

Bleibt diese über einen längeren Zeitraum an den künstlichen Zähnen haften, lagern sich dort Bakterien ein, die in den meisten Fällen zu einer Entzündung des Zahnfleisches, einer Periimplantitis, führen. Bei fehlender Behandlung folgen Kieferknochenrückgang und im schlimmsten Fall Implantatverlust. Damit es nicht so weit kommt, sollten Implantatträger die Putzanweisungen des Zahnarztes genauestens befolgen und die künstlichen Zähne nach jeder Mahlzeit gründlich reinigen.

Wenn ein Zacken aus der Krone bricht

Beim Verzehr von harten und klebrigen Weihnachtssüßigkeiten wie etwa überzogenen Mandeln und Nüssen können auf Implantate gesetzte Kronen oder Brücken gelegentlich brechen. In diesem Fall gilt es, zeitnah einen Spezialisten aufzusuchen, damit die Bruchstelle nicht das umliegende Gewebe verletzt oder im Ausmaß fortschreitet. „Bei intakter künstlicher Zahnwurzel und unverletztem Kieferknochen entnehmen wir gewöhnlich nur den beschädigten Aufsatz und reparieren diesen im Labor“, erklärt Dr. Sliwowski. „Das Risiko, dass die künstliche Wurzel durch harte Speisen bricht, tendiert bei modernen Implantaten gegen Null.“ So müssen sich Besitzer von festem Zahnersatz beim Verzehr in der Regel keine Sorgen machen und können mit Genuss zubeißen.

weitere Informationen unter www.zikd.de

 


Veröffentlicht am: 28.11.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit