Startseite  

27.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Russlands alten Zauber erleben

(w&p) Es ist ein Kino-Highlight in der Vorweihnachtszeit: Am 6. Dezember 2012 läuft in den bundesdeutschen Kinos die Neuverfilmung von Leo Tolstois „Anna Karenina“ an. Erzählt wird darin die Geschichte dreier adeliger Familien im Russland des 19. Jahrhundert. In der Hauptrolle ist die schöne Britin Keira Knightley zu sehen, die schon in Kostümfilmen wie „Die Herzogin“ und „Stolz und Vorurteil“ brillierte. Wer selbst das alte Russland entdecken möchte, findet auf der Online-Plattform GetYourGuide (www.GetYourGuide.de) eine Auswahl an Touren, die das Russische Kaiserreich wieder lebendig werden lassen:

1. Kulturschätze aus aller Welt sehen: Geführte Tour durch die Eremitage St. Petersburg

Bei einem Russlandbesuch darf sie auf keinen Fall fehlen – die Eremitage in St. Petersburg, eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Die Sammlung besitzt fast drei Millionen Objekte und Kunstwerke, darunter von Rembrandt, Rubens, Leonardo da Vinci und Pablo Picasso. Die Eremitage selbst mit ihren mehr als 350 Sälen bietet eine beeindruckende Kulisse, und versetzt Besucher in einer dreistündigen geführten Tour zurück in eine Zeit voller Glanz und Prunk. Buchen Urlauber den Eremitage-Besuch (ab 47 Euro pro Person) vorab auf GetYourGuide, können sie Warteschlangen im berühmten Museum vermeiden.

2. Zauberhafter Flair in St. Petersburg: Geführte Stadtführung durch nächtliche Straßen

Die vollständige Pracht St. Petersburgs erblicken Besucher bei einer nächtlichen Führung durch die zweitgrößte Stadt Russlands. Vom Winterpalast geht es über die Kazan-Kathedrale, die Peter-und-Paul-Festung, das Marinemuseum und den Menschikow-Palais bis hin zum Ehernen Reiter, dem Alexandrinski-Theater, dem Denkmal für Katharina die Große und der Auferstehungskirche (ab 65 Euro pro Person).

3. Dem Geheimnis des Bernsteinzimmers auf der Spur: Ausflug nach Puschkin

Auch ein Ausflug in die Kleinstadt Puschkin, rund 25 Kilometer südlich von St. Petersburg gelegen, zählt zum Russland-Angebot von GetYourGuide. Hier befindet sich der prunkvolle Katharinenpalast mit seinem legendären Ballsaal und einer wunderschönen Parkanlage. Der Palast enthält einen ganz besonderen Raum: die Rekonstruktion des sagenumwobenen Bernsteinzimmers. Das Original der Wandvertäfelung aus Bernstein gilt seit 1945 als verschollen, was bereits Stoff für zahlreiche Romane und Filme lieferte. Besucher des Katharinenpalastes werden beim Anblick des Nachbaus verstehen, weshalb das Bernsteinzimmer oft als „achtes Weltwunder“ bezeichnet wird. Ab 85 Euro pro Person.

4. Das russische Versailles kennen lernen: Ein Abstecher nach Schloss Peterhof

Westlich von St. Petersburg gibt es ebenfalls eine beeindruckende Palastanlage zu bestaunen: Nur ca. 30 Kilometer von der Metropole entfernt befindet sich das sogenannte russische Versailles, Schloss Peterhof, für das GetYourGuide einen Ausflug unter qualifizierter Führung anbietet (ab 50 Euro pro Person). Peter der Große ließ diese Residenz an der Südküste des Finnischen Meerbusens errichten, und bis weit in das 19. Jahrhundert hinein bewohnten die Zaren Peterhof immer wieder. Der prächtige Goldene Saal sowie der imposante Thronsaal und das Treppenhaus versetzen Besucher noch heute zurück in diese glorreiche Zeit. Seit 1990 ist Schloss Peterhof Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

5. Neun Jahrhunderte geballte russische Geschichte: Eine Tour durch den Kreml

Auch in der russischen Hauptstadt kann eine Reise in die Vergangenheit unternommen werden: Bei einer Tour durch den Kreml (ab 39 Euro/Person) können Besucher innerhalb von 90 Minuten ganze neun Jahrhunderte durchleben, denn nichts spiegelt den Wandel der Stadt so gut wider wie die Festung im Zentrum von Moskau – einst Heimat von Großfürsten, Zaren und kommunistischen Führern, heute der Amtssitz des russischen Präsidenten. Ein ortskundiger Reiseführer stellt den Teilnehmern des Rundgangs die berühmtesten Ecken der russischen Hauptstadt vor. Alte Kathedralen, die berühmte Zaren-Glocke sowie beeindruckende Paläste der alten russischen Kaiser stehen genauso wie kommunistische Relikte auf dem Programm.

6. Ausgleich zum hektischen Moskau: Private Tour durch das Kolomenskoje-Anwesen

Südlich von Moskaus Innenstadt, am Ufer des Moskwa-Flusses, liegt Kolomenskoje. Das Anwesen, das heute als Freilichtmuseum dient, war einst die Sommerresidenz der Zarenfamilie und stellt mit seinen phantasievollen Dächern ein architektonisches Meisterwerk dar. Der ursprüngliche Palast wurde 1768 abgerissen und erst bis zum Jahr 2010 nach den alten Plänen rekonstruiert. Neben der Sommerresidenz können im Rahmen einer privaten Führung (ab 45 Euro/Person) die Kazan-Kirche sowie die Christi-Himmelfahrts-Kirche besichtigt werden. Sie wurden erbaut, um die Geburt Iwans des Schrecklichen zu feiern.

Foto: Die Eremitage sowie St. Petersburg bei Nacht, Credit: GetYourGuide

 

 


Veröffentlicht am: 30.11.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit