Startseite  

26.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Pünktlich zum Weihnachtsfest: Jaguar XF Sportbrake



Der englische Begriff Brake steht eigentlich für Bremse. Sportbrake müsste somit eigentlich die Sportbremser sein. Beim Jaguar XF Sportbrake ist allerdings genau das Gegenteil der Fall. Von Bremsen kann da gar keine Rede sein. Schon gar nicht von Sportbremsen und noch weniger von einer Spaßbremse.


Meine Damen, ich würde sagen, Sie hören jetzt mal vorsichtshalber weg. Umso besser sollten Sie, liebe Herren, jetzt zuhören! Pünktlich zum Weihnachtsfest hat Jaguar den XF als Sportbrake vorgestellt, und wenn sie sich ein bisschen beeilen, dann können Sie ihn auch auf den Gabentisch legen. Um jetzt keinerlei Missverständnisse aufkommen zu lassen. Auf den Gabentisch gehört entweder das Modellfahrzeug mit dem dazugehörigen Schlüssel des Originalfahrzeuges oder nur der dekorativ verpackte Schlüssel.

Das Outfit!

Der neue Jaguar XF Sportbrake ? der Begriff steht für Sportkombi - schafft es, wie die Limousine Luxus, kraftvolle Eleganz und dynamisches Handling zu verbinden und sogar als Kombi richtig gut auszusehen. Mit der Coupé-artigen Dachlinie und einer leicht nach oben gewölbten Kofferraumkante hat er einen Cw-Wert von 0,29.

Power und Drive!

Power hat der neue Sport Kombi von Jaguar ohne jede Frage. Dabei heißt die Devise: ?Diesel - soweit das Auge reicht!? Los geht es mit einem Vierzylinder mit 2,2 l Hubraum und 147 kW (200 PS). Damit ist man schon recht gut unterwegs. Nach 8,8 Sekunden ist Tempo 100 Vergangenheit, die psychologisch für Autofahrer wichtige 200er-Marke wird mit 214 km/h auch locker erledigt. Die beiden Dreiliter V6 legen mit 177 kW (240 PS) und 202 kW (275 PS) entsprechend noch ein paar Briketts mehr auf. Alle Motoren sind mit einer Achtstufen-Automatik und dem Jaguar Intelligent Stop/Start-System gekoppelt.



Die Innenausstattung!

Der Kofferraum bietet in der konventionellen Beladung, also mit Bestuhlung für fünf Personen und lediglich lehnenhoher Beladung ein Stauvolumen von 550 l, klappt man die Rücksitzlehne um, ergibt sich ein erweitertes Stauvolumen von bis zu1.675 Litern.

Die Kosten!

Der Jaguar XF Sportbrake ist zu Preisen zwischen 48.550 Euro und 56.550 Euro ab sofort beim gut sortierten Jaguar- Händler erhältlich.



Das Gesamtbild!


Meine Herren, ich nehme an, dass Sie mit diesem Weihnachtsgeschenk Punkte
sammeln, die für das ganze kommende Jahr reichen. Wie Sie Ihrer Frau das Fahrzeug dann aber ab und zu mal für eine Spritztour rausleiern wollen?., da habe ich keine wirklich gute Idee.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter http://www.was-audio.de/aatest/2012_kw_49_Jaguar_XF_Sportbrake_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Jaguar-Deutschland

 


Veröffentlicht am: 03.12.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit