Startseite  

28.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die no go´s für ein Profil

Die Partnersuche über das Internet liegt voll im Trend, und das mittlerweile nicht nur bei der jüngeren Generation. Denn auch die so genannten Silversurfer können heutzutage online Ihren Traumpartner finden. Online nach dem Traumpartner suchen soll Spaß machen und nicht im Frust enden. Renommierte und geprüfte Partnerbörsen im Internet versuchen, die Zahl so genannter Fake Profile möglichst gering zu halten.

Auch wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich bei einer Partnerbörse anzumelden oder ein eigenes Suchprofil aufzugeben, ist einiges dabei zu beachten. Jegliche Art von Lügen im Profil sind ein absolutes No Go. Es mag zwar verlockend sein, sich reicher, attraktiver, größer oder jünger zu machen, doch spätestens beim ersten realen Date setzt auf beiden Seiten die Enttäuschung ein. Selbst dann, wenn der echte Single gefallen sollte, sind die Aussichten, dadurch, dass man offensichtlich angelogen wurde, nicht gerade rosig. Bei der Kommunikation sollten niemals Sammelmails verwendet werden. Jede verschickte Nachricht sollte vielmehr individuell gestaltet und persönlich verfasst sein.

Die Nachricht sollte auf jeden Fall einen eindeutigen Bezug zum Profil des anderen Singles herstellen. Allgemein gilt, über Geld spricht man nicht. Und das gilt auch fürs Online Dating. Es mag zwar stimmen, dass nicht wenige Frauen auch auf der Suche nach einem Versorger sind, dennoch geht es bei der Partnersuche im Internet nicht ums Geld, sondern vorrangig darum, die große Liebe zu finden. Wer einen neuen Partner finden möchte, sollte auch im Internet seine Chancen realistisch einschätzen. Nur weil das Gegenüber vielleicht ein wenig Interesse zeigt, bedeutet das noch lange nicht, dass man quasi schon zusammen ist.

Auch vor der allzu frühzeitigen Verwendung von Kosenamen muss gewarnt werden, sie sollten erst dann zum Einsatz kommen, wenn man den anderen schon wirklich gut kennt oder real ein Paar ist. Wenn man eine Zuschrift erhält, sollte immer auch geantwortet werden. Es ist auch im Internet unhöflich, jemandem nicht zu antworten. Wenn also kein Interesse besteht, sollte man sich dennoch höflich bedanken und eindeutig zu verstehen geben, dass man die Kommunikation nicht fortsetzen möchte. Als Partnersuchender mit einem gewissen Niveau sollte jede Nachricht stets mit einem freundlichen Hallo beginnen und mit einem Tschüss enden. Genau wie im richtigen Leben, sollten Sie auch im Internet auf Höflichkeitsfloskeln und persönliche Anrede größten Wert legen.

 


Veröffentlicht am: 03.12.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit