Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 3. Dezember 2012

(Michael Weyland) Der Leiter Corporate Brand Marketing der Deutschen Post DHL Wolfgang Giehl hat klargestellt, dass DHL weitaus weniger für das Sponsorship in der Formel 1 aufwendet, als bisher angenommen. Er stellte zudem den Einstieg in eine weitere Rennserie in Aussicht.  Angesprochen auf die Sponsoring-Ausgaben von DHL in der Formel 1 sagte Giehl beim 1. SPONSORs Motorsport Summit, es sei „weniger als die Hälfte der Summe, die er in den Medien gelesen habe." Damit liegt die Summe, die die Tochterfirma der Deutschen Post AG in die Rennserie investiert, bei jährlich unter 30 Millionen US-Dollar (23 Millionen Euro). Zuvor war das Sponsoren-Engagement auf 57,5 Millionen US-Dollar (44,2 Millionen Euro) geschätzt worden.  Dass die Deutsche Post neben der Formel 1 und der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) noch in eine weitere Rennserie einsteigt, schloss Giehl in Essen nicht aus. Er können sich noch eine Dritte vorstellen. Auch die Formula E sei bestimmt interessant und man werde die Entwicklung genau verfolgen.  Start für die Rennserie, in der die Wagen ausschließlich von elektrischer Energie angetrieben werden, soll 2014 sein.

Die Basler Artebis AG hat über einen repräsentativen Zeitraum von neun Monaten den Web Buzz der insgesamt 38 in der Schweiz tätigen Krankenversicherungen analysiert. Das Ergebnis zeigt eine Korrelation der im Internet kommunizierten Meinungen und Bewertungen mit den tatsächlichen Wechselbewegungen der Versicherten von 0,74. Eine unabhängige Überprüfung der Validierung durch die Universität Basel bestätigte die hohe Aussagekraft von Ergebnis und Erklärungsmodell.  Die Auswertungen mit der Artebis-eigenen NetRadar Plattform umfassten Bewertungen, Empfehlungen, Kommentare und Erfahrungsberichte im gesamten Spektrum des interaktiven Webs.  Möglich wird eine solche voll synchronisierte Analyse eines gesamten Marktes mit allen Anbietern und Angeboten, indem die NetRadar-Plattform das gesamte Internet mit einem semantischen Netz durchkämmt. Neben einer praktisch beliebig großen Anzahl von Suchbegriffen werden der Metasuchmaschine dabei die jeweiligen korrespondierenden Synonyme mit auf den Weg gegeben. So können Bewertungen und Kommentare, die sich auf ein Unternehmen insgesamt, eines oder mehrere Versicherungsprodukte oder auf Service, Kulanz und Kundenorientierung beziehen, fallweise auf das Unternehmen und die Marke verdichtet werden.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20121203_kvp.mp3

 

 


Veröffentlicht am: 03.12.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit