Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hexenkessel oder Heldenküche?

Laut einer aktuellen EMNID-Umfrage verbinden rund 80 Prozent der Deutschen ein positives Lebensgefühl mit regionalen Produkten, das gilt besonders im Urlaub. Damit liegen die Rügener Regionalwochen voll im Trend: Heimische Schätze spielen zum Jahresbeginn im Ostseebad Binz eine Hauptrolle auf den Speisekarten der Restaurants und bei den Arrangements der Hotels.

Beim Hexenzauber lässt sich die Sanddornhexe in ihren Kessel schauen. Und die Hotels bieten Aktionen wie den Kochkurs „Helden am Herd“ mit Produkten aus der Region und  „Verwöhnmomente für zwei“ mit Sanddorn und Meersalz im Rhassoul.
 
Für die Zeit vom 12. Januar bis 24. Februar 2013 haben Hotels, Restaurants, Spezialgeschäfte und die Kurverwaltung im Ostseebad eine Genusszeit für die ganze Familie zusammengestellt, die Rügener Regionalwochen. Urlauber können die heimischen Spezialitäten Rügener Heilkreide und Sanddorn in ihrer ganzen Vielfalt kennenlernen, sowohl bei einzelnen Veranstaltungen für Kinder oder Erwachsene als auch in kompletten Pauschalen. Geführte NordicWalking-Touren und Wanderungen im winterlichen Ostseeklima ergänzen perfekt die Angebote für Gesundheit und Schönheit.

Klar, dass die „Zitrone des Nordens“ auch in Binzer Restaurants eine Rolle spielt. In der Brasserie des Loev Hotels stehen beispielsweise ein Karotten-Sanddorn-Süppchen und Kalbsbraten auf Sanddorn-Holundersoße auf der speziell zusammengestellten Karte. Wer dem säuerlichen Geschmack nichts abgewinnen kann, darf sich trotzdem über eine große Auswahl regionaler Gerichte freuen, wie Pflückhecht und Rote Grütze auf Jasmunder Art. Im Restaurant Maxim kredenzt der Chefkoch ein Menü aus Zuccini-Sanddorn-Suppe mit Jakobsmuschel, Entenbrust auf Sanddornsauce und Sanddorn-Mascarponecreme mit Himbeermark. Und die hauseigene Konditorei im Kurhaus-Restaurant bereitet die legendäre Kurhaus-Torte zu – eine süße Komposition aus Schokolade und einer raffinierten Sanddorn-Füllung.
 
Rügener Genießertage zur Eröffnung

Das Eröffnungswochenende am 12. und 13. Januar steht ganz im Zeichen von Kulinarik und Wohlbefinden: Regionale Produzenten stellen sich und ihre Produkte vor, aus denen am Samstag fünf der besten Köche Rügens – darunter David Wlodarczyk vom Sternerestaurant niXe in Binz - vor den Augen der Gäste inseltypische Köstlichkeiten zubereiten, Kostproben inklusive! Am Sonntag werden dann Hobbyköche ihr Können zeigen. „Wer kocht den besten Winter-Eintopf?“ lautete die Frage und der köstlichste Beitrag wird von einer Fachjury gekürt. An beiden Tagen sorgen Wellnesshotels und Gesundheitsanbieter zusätzlich für das Wohlbefinden der Besucher, da werden Sanddornsäfte gemixt, Heilkreidepackungen aufgetragen und Handmassagen verschenkt. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm gibt´s obendrauf.

Passend zu den Genießertagen hat das Artepuri Hotel meerSinn**** das viertägige Paket „Helden am Herd“ geschnürt. Bei einem Kochkurs auf dem LandWert Hof, wo Kreativität und Bodenständigkeit Hand in Hand gehen, lernen die Teilnehmer, wie man mit Bioprodukten Spitzenmenüs zaubert. An den zwei anderen Abenden gibt es je ein 3-Gang-Menü im Biorestaurant des Hotels. (Donnerstag bis Sonntag, pro Person im DZ inklusive weiterer Extras, u.a. Spa, ab 380 Euro)
 
Sanddorn und Rügener Heilkreide stehen beispielsweise im Fokus dieser Hotels:
 
Hotel Am Meer & Spa****S

Herrlich sinnlich sind die „Verwöhnmomente für zwei“ bei einem Meersalz-Sanddornöl-Peeling im Rhassoul und einer Sanddornpackung. Ein 4-Gänge-Sanddorn-Menü, ein leichtes Well-Vital-Menü und ein Präsent aus Rügens berühmtester Beere runden das Paket mit zwei Übernachtungen ab. (Pro Person im DZ inklusive weiterer Extras ab 299 Euro)
 
Seehotel Binz-Therme Rügen****S

Beim viertägigen „Wellnesszauber“ sind u.a. ein Sanddorn-Peeling, eine Aroma-Rückenmassage und eine Beautyanwendung inklusive. In der sechstägigen Variante stehen zusätzlich ein Sanddornbad und eine Packung mit Rügener Heilkreide auf dem Programm. Und noch eine regionale Besonderheit gibt es in der Binz-Therme: Aus Tiefen von bis zu 1.222 Metern sprudelt hier die reichhaltigste Seeküsten-Jod-Quelle Europas direkt in die Becken der Badelandschaft.
(3 Nächte pro Person im DZ ab 264 Euro, 5 Nächte pro Person im DZ ab 395 Euro)
 
IFA Rügen Hotel & Ferienpark***S

Das IFA Hotel in Binz ist bekannt für seine Heilkreide-Anwendungen. Kein Wunder, denn Dieter Hoffmann, Physiotherapeut und Vorsitzender des Vereins Rügener Heilkreide, behandelt die Gäste hier persönlich. Während der Regionalwochen und bis Ende März bietet das Hotel „Sanddorntage“ mit zwei Übernachtungen an. Nach einem Sanddornpeeling mit Rügener Heilkreide, Honig und Sanddornperlen folgt eine Massage mit Rügener Sanddornöl. Ein Sanddorn-Menü sowie Nutzung der Saunalandschaft plus täglich 2 Stunden Erlebnisbad sind ebenfalls im Paket enthalten.
(Pro Person im DZ / 1-Raum-Appartement 159 Euro und zur Alleinnutzung für Singles 179 Euro)
 
Gemeinde Ostseebad Binz
Kurverwaltung
Heinrich-Heine-Str. 7
18609 Ostseebad Binz
Tel. 038393-148 148
Fax: 038393-148 299
info@ostseebad-binz.de
www.ostseebad-binz.de

 


Veröffentlicht am: 11.12.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit