Startseite  

24.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gesundheits-News vom 14. Dezember 2012


(Michael Weyland) Das Gesundheitbewußtsein der Menschen ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen, man merkt es am Trend zu gesunder Ernährung und ganz besonders auch am Fitness-Kult. Hunde müssen sich im Wald den Platz schon mit den Joggern teilen, zumindest im Sommer. Zur Winterzeit sieht das schon wieder ganz anders aus, da will mancher lieber in der warmen Stube trainieren und auch das geht auf hohem Niveau, wie wir von Erik von Delius, dem Geschäftsführer der Green Fitness GmbH, erfahren.

Erik von Delius:
Es gibt eine Reihe von Fitnessgeräten für den Heimbereich, das ist unter anderem das Laufband, über das wir jetzt intensiver reden werden. Zum Laufband gibt es zu sagen, dass ich – neben der Wetterunabhängigkeit – auf einem Laufband ein sehr gezieltes Training absolvieren kann, je nach meinem Fitnessstand oder meinen Zielsetzungen kann ich dort das Training ganz genau verfolgen, sei es Herzfrequenz, sei es Widerstand, sei es Geschwindigkeit, was mir dort wesentlich leichter fällt als in einem wechselnden Gelände.

Auch das Thema „Zeit“ spielt für sehr viele Menschen durchaus eine Rolle.
Erik von Delius:
Ich kann mein Zeitmanagement optimal betreiben. Geh ich morgen, geh ich abends, gehe ich mitten in der Nacht zum Laufen, völlig egal. Wenn ich draußen zum Laufen gehen muss, muss  ich schauen: regnet es,  regnet es nicht, ist es hell, ist es dunkel, es variiert jahreszeitmäßig, diese Probleme habe ich nicht, kann ich daheim völlig zeitunabhängig und ortsunabhängig machen. 

Zu den empfehlenswerten Laufbändern für zuhause gehört das Reebok T 4.2-IWM, wir haben es seit einiger Zeit im täglichen Dauertest von mindestens 90 Minuten, die das Gerät auch klaglos übersteht. Erik von Delius.   19
Erik von Delius:
Speziell bei Laufbändern ist die Kraft, die auf so ein Laufband einwirkt, wenn man dort drauf joggt, aber auch, wenn man walkt, sehr hoch. Das heißt, es kommt häufig ein Mehrfaches des Körpergewichts zustande und das beansprucht so ein Laufband. Das heißt, eine stabile Konstruktion des Laufbands ist sehr, sehr wichtig, wenn ich dauerhaft damit Spaß haben möchte. Ein starker Motor ist sehr, sehr wichtig, damit die Laufmatte permanent sauber durchgezogen werden kann und wer denkt, naja, ich walke nur ein kleines bisschen auf einem Laufband und daher tut es auch die leichteste Version, ist auch nicht so schlau, denn beim Walken muss die Matte sehr langsam laufen, was gleichzeitig eine hohe Belastung für den Motor erzeugt!

Aktuell hat das Reebok Laufband T 4.2-IWM eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.399,-- €   und der Preis ist für die Leistung durchaus angemessen.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/gesundheitsnews20121213_kvp.mp

 


Veröffentlicht am: 14.12.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit