Startseite  

23.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Weihnachten und Silvester mit französischem Flair

Europas größte unabhängige Hotelkooperation, die französische Logis-Gruppe, hat bereits 13 Hotels in Deutschland. Sie stehen für eine gelungene Mischung aus französischen und deutschen regional bezogenen Genüssen. Für die freien Tage zwischen Weihnachten und Silvester bieten viele der 13 Logis-Hotels jetzt noch tolle Last-Minute-Angebote mit französischem Lebensgefühl.

Die „Fédération Internationale des Logis“, kurz „FIL“, ist mit rund 2.600 Häusern in Frankreich, Deutschland, Belgien, Spanien, Luxemburg, Italien und den Niederlanden seit vielen Jahren die größte Kooperation unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa. Weltweit steht die FIL sogar an zweiter Stelle. Ende 2008 expandierte Logis nach Deutschland, mittlerweile gibt es bereits dreizehn deutsche Logis-Hotels. Alle Hotels und Restaurants sind keine Kettenhotels, sondern inhabergeführt und sehr persönlich mit eigenem Stil, Charakter und Charme.

Die Restaurants bieten zumeist eine Kombination aus regional inspirierter Küche mit natürlichen Produkten der jeweiligen Gegend und französischen Einflüssen oder ganzen Gerichten. Zu Beginn der Mitgliedschaft wird jedes Haus gemäß der Logis-eigenen Klassifizierung eingestuft, die ähnlich wie die Hotelsterne von ein bis drei „Kaminen“ reicht. Restaurants werden mit ein bis drei „Kochtöpfen“ bewertet.

Zwischen Weihnachten und Silvester bieten viele der Logis-Hotels sogar ganz besondere Genüsse und Angebote:

• Tina Weßollek im Logis-Hotel „L’Auberge Gutshof“ in Bischofswerda (Sachsen, zwei Kamine, drei Kochtöpfe) serviert jetzt beispielsweise Miesmuscheln statt Karpfen. „So wie hierzulande in Monaten mir einem ‚R’ am Wortende Karpfen auf den Tisch kommt, sind es in Frankreich Muscheln. In Deutschland ist das natürlich schon eine Besonderheit, aber ich möchte unseren Gästen hier gerne das französische Lebensgefühl vermitteln“, erläutert Hotel- und Küchenchefin Tina Weßollek, die selbst ihr Handwerk in Frankreich lernte. Wer lieber Gänsebraten essen möchte, kann dies natürlich auch. Zudem gibt es weitere weihnachtliche Spezialitäten à la française, beispielsweise Weihnachtsbier, französische Desserts und Gebäck. Weihnachten ist zwar seit Wochen ausgebucht, für die Silvesterveranstaltung am 31. Dezember unter dem Motto „Sommerabend in Marseille“ sowie den Neujahrsbrunch am 1. Januar 2013 gibt es jedoch noch Restplätze.
Reservierungen sind unter Telefon 03594 705200 möglich.

• Auch im Logis-Hotel „Am Hirschhorn“ in Wilgartswiesen (Rheinland-Pfalz, vier Sterne, drei Kamine, drei Kochtöpfe) mit Wellness-Refugium und Erlebnisbad dominiert französische Küche mit modernen Elementen die Speisekarte. Über Silvester ist das Wellnesshotel zwar bereits ausgebucht, doch über Weihnachten gibt es noch freie Zimmer. Im Arrangement sind hierbei drei oder vier Nächte mit Frühstück, gratis Mineralwasser im Zimmer, ein weihnachtlicher Begrüßungsdrink sowie Getränke im Wellnessbereich, Verwöhn-Halbpension in Form toller Fünf-Gänge-Menüs sowie eine geführte Wanderung enthalten (ab 330 Euro pro Person). Zudem kann das 5-Gänge-Gourmet-Heilig-Abend-Menü (65 Euro pro Person), die Silvesterfeier mit Champagnerempfang, Sieben-Gänge-Gourmet-Menü mit Live-Musik, Tanz und Mitternachtsschmaus (99 Euro pro Person) sowie der Brunch an den beiden Weihnachtsfeiertagen (32,50 Euro pro Person, Kinder bis 10 Jahre speisen kostenfrei und an Neujahr 24,50 Euro pro Person) noch gebucht werden. Wer zwischen den Feiertagen ausspannen möchte, für den ist das „After-Christmas-Stressless-Special“ genau richtig. Hierbei gibt es vom 26. bis 28. Dezember 2012 zwei Übernachtungen mit Frühstück sowie Verwöhn-Halbpension (pro Person ab 220 Euro).
Buchungen sind unter Telefon 06392 581 möglich.

• Im Logis-Hotel „Kreuz-Post“ in Vogtsburg-Burkheim im Kaiserstuhl (Baden-Württemberg, drei Sterne, drei Kamine, drei Kochtöpfe) verschmelzen elsässische und badische Traditionen. Denn Inhaber Reiner Gehr ist Badener, Ehefrau Isabelle Gehr ist Französin aus dem nahen Elsass und hat das Zepter in der Küche inne, kümmert sich um Einkauf sowie die liebevolle Dekoration des Restaurants und Hotels. Die französischen Einflüsse ziehen sich daher wie ein roter Faden durch das Posthotel Kreuz-Post. Für das bis zum 6. Januar 2013 buchbare Weihnachtsarrangement gibt es noch einige freie Zimmer (ab 110 Euro pro Person). Darin enthalten sind zwei Übernachtungen inklusive Frühstück sowie ein Vier-Gänge-Weihnachts-Menü mit Köstlichkeiten wie „Poelierter Foie Gras mit Quittenkompott an Feldsalatröschen“, „Kalbsfilet mit Steinpilzsößchen auf Schwarzwurzelgemüse und Kartoffelpüree“ sowie „Rum-Savarin in Orangen-Passions-Traum mit einem Zimtparfait“. Für den Silvesterabend mit vielseitigem Programm und Fünf-Gänge-Menü gibt es ebenfalls noch Restkarten (88 Euro pro Person). Am 6. Januar können die Gäste zudem beim Dreikönigs-Brunch (24,80 Euro pro Person) ausgiebig schlemmen.
Buchungen sind unter Telefon 07662 90910 möglich.

• Das Berliner Logis-Hotel „Les Nations“ (drei Sterne, zwei Kamine) liegt zentral zwischen Kurfürstendamm und Hauptbahnhof – zugleich aber ruhig in einer Nebenstraße. Die 39 liebevoll eingerichteten Zimmer bieten Ruhe von Großstadtlärm und -hektik. Für das Arrangement „Weihnachts-Special 2012“, das vom 20. bis 26. Dezember 2012 gültig ist, gibt es noch einige freie Zimmer. Zum Preis von 79 Euro pro Person gibt es hierbei zwei Übernachtungen mit Frühstück, gratis Tageszeitung, Citymap sowie Weihnachtsgebäck und eine Flasche Mineralwasser. Es gibt aber auch noch zu anderen Terminen freie Zimmer, der Standardpreis liegt hierbei bei ab 35 Euro pro Person im Doppelzimmer.
Buchungen sind unter Telefon 030 3922026 möglich.

• Das Logis-Hotel „Pfalzhotel Asselheim“ in Grünstadt-Asselheim (Rheinland-Pfalz, vier Sterne, drei Kamine, zwei Kochtöpfe) mit brandneuem großen SPA- und Wellnessbereich hat sowohl für das Weihnachts- als auch für das Silvesterarrangement noch einige freie Zimmer. Auch für das Heiligabend-Gourmet-Buffet mit Genüssen wie Hummerrahmsuppe, Rinderfilet, Hirschkalbsbraten, Edelfischen und Eisspezialitäten€(59,50 Euro pro Person, Kinder bis zwölf Jahre zahlen einen Euro pro Lebensjahr) sowie das Silvestermenü sind noch Restplätze frei. Das Silvestermenü in sechs Gängen gibt es zum Preis von 79 Euro pro Person, auf Wunsch ist auch die Gala-Veranstaltung mit Live-Musik, Tanz und Unterhaltung buchbar (25 Euro Aufpreis). Beim Weihnachtsarrangement gibt es wahlweise drei bis fünf Übernachtungen mit Frühstück (pro Person ab 200 Euro), beim Silvesterarrangement drei bis sechs Übernachtungen mit Frühstück (pro Person ab 368 Euro). Bei beiden Arrangements sind mehrere Extras wie abendliche Menüs oder Buffets, das Heiligabend-Buffet beziehungsweise die Silvestergala sowie eine geführte Weinbergswanderung und die kostenfreie Nutzung des SPA-Bereichs enthalten.
Buchungen sind unter Telefon 06359 800381 möglich.

• Das Logis-Hotel „Ernst-Ulrich W. Schassbergers Hotel am Ebnisee“ (Baden-Württemberg, ein Kamin, zwei Kochtöpfe) liegt in Alleinlage direkt am Ebnisee, der Perle des Schwäbischen Waldes. Inhaber Ernst-Ulrich Schassberger wurde vom französischen Außenminister in Deutschland mit dem French-Food-Spirit-Award ausgezeichnet, da er sich stark für französisches Essen in Deutschland einsetzt. Selbstverständlich kocht Schassberger auch im hoteleigenen Restaurant „Schassbergers Stuben und Ebniseepanorama-Terrasse“ köstliche französische Spezialitäten. Diese können beispielsweise beim Heiligabend-Vier-Gänge-Menü (ab 34,50 Euro pro Person) oder am Silvesterabend beim „Schwäbisch-italienischen Küchenfest“ mit Live-Tanzmusik und Mitternachts-Imbiss (inklusive Küchenschürze sowie Kochhut 59,50 Euro pro Person) probiert werden. Für die Silvesternacht gibt es zudem noch einige wenige Zimmer (Inklusive Küchenparty und Frühstück ab 99,50 pro Person).
Buchungen sind unter Telefon 07184 2938020 möglich.

 


Veröffentlicht am: 19.12.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit