Startseite  

25.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Ab 17.1. im Kino: HOUSE AT THE END OF THE STREET

Rasanter kann eine Hollywood-Karriere kaum beginnen: Nachdem Jennifer Lawrence 2011 mit ihrem Porträt der unbeirrbaren Ree im Drama „Winter’s Bone“ die Kritiker begeisterte und dafür gleich eine Oscar®-Nominierung erhielt, wurde über Nacht ein Shooting Star geboren. Die bis dato unbekannte Schauspielerin sorgte plötzlich in den unterschiedlichsten Kinofilmen für Aufmerksamkeit. Sei es in Arthouse-Filmen wie Jodie Fosters „Der Biber“ oder im Mega-Blockbuster „X-Men: Erste Entscheidung“ (2011) – Jennifer Lawrence‘ Spiel begeistert durch Nuancenreichtum, Eindringlichkeit und faszinierendes Charisma.

Mit der Hauptrolle in der Bestseller-Verfilmung „Die Tribute von Panem“ (2012) wurde sie endgültig an die Spitze von Hollywoods Topstars katapultiert. Im kommenden Jahr 2013 geht es weiter steil nach oben: Für ihre Rolle in „Silver Linings“ an der Seite von Bradley Cooper wurde Jennifer Lawrence gerade erst für einen Golden Globe® in der Kategorie „Beste Schauspielerin (Comedy/Musical)“ nominiert und wird sogar bereits für den Oscar® gehandelt. Doch neben dem Arthouse- bleibt sie auch dem Genre-Kino treu. In HOUSE AT THE END OF THE STREET darf sie endlich ihre Begeisterung für Psychothriller ausleben: „Mir gefällt, dass es bei HOUSE AT THE END OF THE STREET nicht nur um Schreckmomente geht oder darum, den Leuten mit Unmengen Blut Angst einzujagen. Die Figuren sind toll ausgearbeitet und man hat vor allem Angst um sie, weil man mit ihnen und auch mit der Liebesgeschichte mitfühlt. Das ist eine sehr elegante Art und Weise, das Publikum zu gruseln.“

Der Film



Elissa (Jennifer Lawrence) und ihre frisch geschiedene Mutter Sarah (Elisabeth Shue) sind gerade in ein Traumhaus in einer beschaulichen Kleinstadt gezogen und freuen sich über den Neuanfang. Doch schon bald müssen sie feststellen, dass der Ort ein düsteres Geheimnis birgt. Jahre zuvor hat im Nachbarhaus ein Mädchen seine Eltern getötet und verschwand anschließend spurlos. Zurück blieb nur der Bruder, Ryan (Max Thieriot). Gegen den Willen Sarahs beginnt Elissa eine Beziehung zu dem zurückgezogen lebenden Ryan und je näher sie sich kommen, desto mehr mysteriöse Details offenbaren sich. Tiefer und tiefer geraten alle Beteiligten in ein abgründiges Geheimnis, das sich als weitaus gefährlicher entpuppt, als sie sich jemals vorgestellt hätten...

Ein gespenstisches Haus, mysteriöse Ereignisse, eine dunkle Vergangenheit - HOUSE AT THE END OF THE STREET kombiniert die klassischen Elemente des Psycho-Thrillers auf raffinierte Art und Weise neu. Eine zarte Liebesgeschichte ist nur der Anfang einer Spirale, die immer tiefer in Abgründe führt. Shooting Star Jennifer Lawrence ("Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele", Oscar-nominiert für "Winter's Bone") begeistert als Elissa und beweist zudem ihr Talent als Sängerin. An ihrer Seite spielen Newcomer Max Thieriot ("Chloe") und Elisabeth Shue ("Leaving Las Vegas"). HOUSE AT THE END OF THE STREET – ein packend-rasanter Psycho-Thriller, der keine Zeit zum Atemholen lässt.

HOUSE AT THE END OF THE STREET

Regie: Mark Tonderai
Darsteller: Jennifer Lawrence, Elisabeth Shue, Max Thieriot u.a.
Kinostart: 17. Januar 2013
Im Verleih von SquareOne Entertainment und Universum Film
die offizielle Website zum Film: www.house-at-the-end.de
der Film auf Facebook: www.facebook.com/House.Film

 


Veröffentlicht am: 21.12.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit