Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wiedereröffnung der Kunstkammer Wien

Ab 1.3.2013 ist die Kunstkammer Wien im Kunsthistorischen Museum wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Sammlung zählt zu den bedeutendsten Kunstkammern der Welt und präsentiert sich nun in neuem Glanz.

2002 erforderten die baulichen und technischen Gegebenheiten die Schließung der Kunstkammer des Kunsthistorischen Museums in Wien. Nach einer grundlegenden Sanierung und Erweiterung der Räumlichkeiten präsentiert sich die Preziosen-Sammlung ab 1.3.2012 in neuem Glanz. Die Neuaufstellung umfasst mehr als 2.200 Objekte, die auf einer Fläche von rund 2.700 m² in 20 Themenräumen gezeigt werden. Zu den Höhepunkten zählen herausragende Goldschmiedearbeiten wie die berühmte Saliera von Benvenuto Cellini, Spitzenleistungen der Skulptur wie die Krumauer Madonna, meisterhafte Bronzestatuetten, filigrane und bizarre Elfenbeinarbeiten, virtuose Steingefäße, aber auch wertvolle Uhren, komplizierte Automaten, merkwürdige wissenschaftliche Instrumente, kostbare Spiele und vieles mehr.
 
Die Kunstkammer Wien hat ihren Ursprung in den habsburgischen Schatz- und Wunderkammern des späten Mittelalters, der Renaissance und des Barock. Die Sammlungsstücke von außerordentlicher Qualität wurden einst vom Kaiser und Mitgliedern des Kaiserhauses in Auftrag gegeben oder erworben. Kunst- und Wunderkammern entstanden in der Zeit der Renaissance und des Barock als enzyklopädische Universalsammlungen, die das gesamte Wissen der Zeit erfassen sollten. Vor allem das Seltene, Kuriose und Außergewöhnliche galt als erstrebenswert. So sammelten die Fürsten exotische und rare Materialien, denen man oft auch magische Wirkungen zuschrieb - wie edle Steine, Straußeneier, Korallen, oder Haifischzähne, die man für Drachenzungen hielt. Die Künstler schufen aus diesen Naturprodukten virtuose Kunstkammerstücke.
 
Kunstkammer Wien
Kunsthistorisches Museum
Maria-Theresien-Platz
1010 Wien
www.khm.at

Foto: WienTourismus / Peter Rigaud

 


Veröffentlicht am: 29.12.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit