Startseite  

23.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

NostalSki in Zell am See-Kaprun

(w&p) Kult auf zwei Brettern: Am 9. Februar 2013 wird Zell am See-Kaprun zur Bühne für sportliche Nostalgiker. Zum zehnten Mal richtet die Wintersportregion das weit über die Grenzen Österreichs bekannte nostalgische Skirennen aus. Zum „NostalSki“ - dem in Europa größten Event seiner Art - werden über 200 Teilnehmer auf dem Zeller Hausberg erwartet.

In Kreisen von Skifahrern genießt das Rennen seit Jahren Kult-Status. „NostalSki“ ist nicht nur bei aktiven Skiläufern Inbegriff für das reinste Vergnügen auf Skiern. Auch für die Zuschauer sind die Skirennen in historischer Bekleidung und mit alten Skiausrüstungen ein absoluter Höhepunkt im Veranstaltungskalender der österreichischen Alpen.

Großvaters Spuren im Schnee – „NostalSki“ Wettkämpfe in drei Disziplinen

Zum 10. Jubiläum des nostalgischen Wintersport-Events werden gemäß „Großvaters Spuren im Schnee“ Wettkämpfe in drei Disziplinen ausgetragen: „Schmitten Fernlauf“, „Nebn’a’nont-Slalom“ und „Nostal-Stockschießen“. Der „Schmitten Fernlauf“ ist ein Rennen für sportliche „Nostalgie-Skifahrer“ vom Gipfel des Zeller Hausbergs bis zum Stadtplatz in Zell am See, bei dem der Schnellste gewinnt. Beim „Nebn’a’nont-Slalom“, einem historischen Riesenslalom, sind ein roter und ein blauer Torlauf nebeneinander gesteckt, die von zwei Rennfahrern nebeneinander gefahren werden. Dabei gilt es bei der Renn- und Mittelzeitwertung zu punkten. Fern- und Abfahrtslauf müssen auf alten Holzskiern absolviert werden, mit oder ohne Kanten. In der dritten Disziplin, dem „Nostal-Stockschießen“ wird mit einem traditionellen „Holzeisstöck“ und einem quadratischen Holzklotz, dem „Dozn“ gespielt. Das Team, das mit den „Holzeisstöck“ dem „Dozn“ am nächsten kommt, hat gewonnen. Beim „Nostal-Tanzerl“ mit Siegerehrung und Preisverleihung wird am Abend zünftig gefeiert - mit Live Musik und im historischen Gewand.

Zwei Männer, eine Idee, internationale Bekanntheit

Die Geschichte von Zell am See reicht bis ins achte Jahrhundert zurück. Jedoch erst mit der Eröffnung der Eisenbahn im Jahr 1875 begann der Tourismus in Zell am See. Auf der zugefrorenen Eisdecke des Zeller Sees wurden Eisschießen, Eislaufen, Eisrevues und Eishockey organisiert. Unter den begeisterten Gästen war auch „Sissi“ – die österreichische Kaiserin Elisabeth. Sie ging im Jahr 1885 früh morgens zu Fuß auf die Schmittenhöhe, um von dort den Sonnenaufgang über den Bergen erleben zu können. Mit der Eröffnung der Zeller Luftseilbahn im Jahr 1928 wurde die Region für Ski-Abfahrtsläufer touristisch erschlossen.

Die „NostalSki“ Idee geht auf das Jahr 2003 und auf das heutige Organisationsteam Franz F. Schmalzl und den Zeller Bürgermeister Ing. Hermann Kaufmann zurück, die an die Geschichte anknüpfen und einen Event am Zeller Hausberg inszenieren wollten. Ein Jahr später fiel der Startschuss zur Veranstaltung „NostalSki“ bei der vor allem Spaß und Geselligkeit im Mittelpunkt stehen. Die Strecke des Rennens führt seit 2008 vom Gipfel der Schmitten über den Breiteneckhang und verlangt den Nostalgie-Skifahrern viel Geschick auf altem Equipment ab. Die Teilnehmer des Rennens kamen in den letzten Jahren aus Deutschland, Slowenien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Österreich.

Auf die Bretter, fertig, los

Wagemutige können sich noch bis zum 26. Januar 2013 auf der Webseite www.nostalski.com online registrieren und über Programmdetails informieren. Modernes „HighTec Material“ ist nicht erlaubt. Die historische Ausrüstung ist Pflicht. Prämiert werden pro Klasse die besten drei. Extrapreise gibt es für den jüngsten und den ältesten Teilnehmer sowie für den am weitesten angereisten Skifahrer. Weitere Informationen zu Geschichte und Traditionen in Zell am See-Kaprun finden Sie auf www.zellamsee-kaprun.com.

Zell am See-Kaprun

Gletscher, Berge und See – die österreichische Ganzjahres-Destination Zell am See-Kaprun vereint die gesamte Vielfalt der Alpen. In dem einzigartigen Naturparadies am Rande des Nationalparks Hohe Tauern finden Sportler, Aktivurlauber, Familien und Erholungssuchende im Sommer wie im Winter abwechslungsreiche Erlebniswelten. Dazu gehören die Gipfelwelt 3.000 auf dem Kitzsteinhorn, dem einzigen Gletscherskigebiet im Salzburger Land, das Familiengebiet Maiskogel, der Hausberg Schmittenhöhe sowie der trinkwasserklare Zeller See und die mehrfach ausgezeichnete 36-Loch-Golfanlage. Tradition und Authentizität spiegeln sich in den Veranstaltungen und kulinarischen Spezialitäten der Region wider. Entspannung finden Gäste in der neu eröffneten Wellness-Oase TAUERN SPA sowie in vielen weiteren Verwöhnhotels in Zell am See-Kaprun.

Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH
Mag. Marina Latini
Tel. +43 (0)6542 - 770
welcome@zellamsee-kaprun.com
www.zellamsee-kaprun.com
www.facebook.com/zellamseekaprun
www.twitter.com/ZellKaprun

 


Veröffentlicht am: 07.01.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit