Startseite  

26.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Tulpen aus Amsterdam

„Qualität wächst in Holland!“ So lautet das Motto der niederländischen Beteiligung an der Internationalen Grünen Woche Berlin 2013. Den Beweis dafür treten die Nachbarn Deutschlands bereits seit sechzig Jahren an, denn seit 1953 ist Holland auf der Grünen Woche dabei. Zum 60. Jubiläum sind die Niederlande nun einmal mehr Partnerland der weltweit größten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

Für die Besucher gibt es bis 27. Januar wieder viel zu probieren und zu erkunden. Immer im Mittelpunkt: die Qualität niederländischer Lebensmittel und die Güte von Pflanzen und Blumen. Fachbesucher und Publikum können das in Halle 18 auf dem Berliner Messegelände überprüfen.

Frau Antje

Für Deutschland und die Niederlande ist der Nachbar zugleich immer auch der bedeutendste Handelspartner der Agrar-Exporte. Während die Niederlande 26 Prozent ihrer landwirtschaftlichen Produkte nach Deutschland liefern, sind es in umgekehrter Richtung 19 Prozent. Dabei haben die Niederländer die Deutschen immer wieder auf den Geschmack besonderer Produkte gebracht.

Legendär sind „Frau Antje“ und die von ihr präsentierten leckeren Käsesorten, die Kartoffel „Bintje“ oder die holländischen Auberginen, von denen die Deutschen nach der Markteinführung 1975 mehr als zwei Millionen verzehrt haben. Im Einzelhandel sind diese Produkte längst ebenso eine Selbstverständlichkeit wie holländische Tomaten, Gurken und Paprika, Molkereiprodukte, Hähnchen und Matjes oder die weltberühmten Gartenbauerzeugnisse von den Tulpenzwiebeln über Schnittblumen bis zu Topfpflanzen.

Auf der Messe können wieder die beliebten niederländischen Spezialitäten probiert werden: talergroße Gebäckleckereien, die Poffertjes, Käse von Edamer bis Gouda, Austern, Matjes, Kalbfleisch und Bier. Wer sich ein wenig Holland mit nach Hause nehmen möchte, macht beim Gemüsequiz mit oder hofft darauf, Reisen in die Niederlande zu gewinnen, die während der Messe verlost werden.

Wissensinsel

Den Weg ihrer Agrarprodukte vom Erzeuger bis zum Verbraucher stellen die Niederländer auf einer „Wissensinsel“ in der Messehalle dar. Hierbei kann nicht nur die Wertschöpfungskette vom Saatgut bis zum Endprodukt nachvollzogen werden. Es wird auch deutlich, mit welch hohem Qualitätsanspruch Agrarprodukte in den Niederlanden erzeugt werden. Nachhaltigkeit und Innovation sind dabei die aktuell wichtigsten Themen. Hierbei spielt die Forschung eine besondere Rolle. So arbeiten in den Niederlanden Landwirte und Wissenschaftler eng zusammen, wenn es um die Verbesserung von Qualitätsstandards geht oder um die Beantwortung der Frage, wie die Weltbevölkerung in fünfzig Jahren ernährt werden kann. Diese Verbindung aus Forschung und Praxis macht denn auch für immer mehr Studenten aus Deutschland ein Hochschulstudium in den Niederlanden attraktiv.

Mit dem Rad


Die Niederlande (er)leben heißt aber nicht nur zum Studieren oder Arbeiten ins Nachbarland zu gehen. Für knapp drei Millionen Touristen aus Deutschland ist es auch jedes Jahr ein beliebtes Reiseziel. In der neuen Saison wird darauf gesetzt, das Land per Rad zu erfahren. Was dabei zu entdecken ist, kann bereits in der Messehalle 18 unter dem Berliner Funkturm besichtigt, probiert und erlebt werden.

Text und Fotos: BG

 


Veröffentlicht am: 22.01.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit