Startseite  

29.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Streik

Sie gehören zu den demokratischen Ritualen der Republik - die Tarifverhandlungen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern. Können sich die Arbeitnehmer nicht mit dem Angebot der Gegenseite anfreunden, kommt es zum Streik. Das ist so und ich finde das auch gut so.

Was ich nicht gut finde, wenn vor allem bei Streiks im öffentlichen Dienst nicht die Arbeitgeber unter den Arbeitsniederlegungen leiden müssen. Betroffen sind zumeist unbeteiligte Bürger. In Berlin waren es gestern die Kinder. Wieder einmal wurden Kindertagesstätten und Schulen bestreikt. Fällt den Streikorganisatoren nichts anderes ein?

Ich finde, dass man auch bei Tarifauseinandersetzungen etwas mehr Kreativität zeigen muss. Wieso werden nicht die Schulämter lahm gelegt, die Schulverwaltungen an ihrer Arbeit gehindert. Wieso stellen die Lehrer nicht alle Arbeiten ein, die für die Betreuung und Ausbildung der Kinder und Jugendlichen nicht zwingend notwendig sind. Schulausfall ist sicherlich kaum ein geeignetes Mittel, um nachdrücklich mehr Geld zu fordern. Müssen die Verantwortlichen der Arbeitgeberseite aber auf ihren Fahrdienst, auf ein beheiztes Büro oder sonstige Dinge verzichten oder werden Gelder nicht mehr eingenommen, dann geraten sie auch höchstpersönlich unter Druck.

Zugegeben an dieser Stelle haben die Lehrer und Erzieher nicht all zuviel Spielraum. Doch gerade diese Berufsgruppe sollte über genügend Kreativität verfügen, ihre berechtigten Gehaltsforderungen nicht auf dem Rücken von Kindern und Jugendlichen einzufordern.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück. Gott sei Dank streikt mein Bäcker nicht.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Ich hoffe, Sie müssen nie für ein vernünftiges Gehalt streiken. Für gute Arbeit muss es einfach auch gutes Geld geben.

 


Veröffentlicht am: 19.02.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit