Startseite  

29.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 23. Februar 2013

(Michael Weyland) Die Fachzeitschrift \'Flottenmanagement\' nimmt in ihrer aktuellen Ausgabe 1/2013 ein Dutzend Kleinstwagen unter die Lupe. Beim großen Kostenvergleich stehen insbesondere Leasing-, Betriebs- und Treibstoffkosten im Fokus. Doch auch andere wichtige und flottenrelevante Faktoren wie CO2-Ausstoß, Reichweite, Dichte des Servicenetzes und Listenpreis fließen in die Bewertung mit ein. Der Sieger heißt SKODA Citigo. Der Kleinste von SKODA glänzt mit geringen Kosten, betonen die Fachleute bei ihrem Fazit. Mit einem Zuwachs von 20,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bilden die so genannten "Minis" das am stärksten wachsende Segment bei den Neuzulassungen auf dem Gesamtmarkt. Und die Kleinstwagen werden auch bei den Flotten immer wichtiger. Besonders bei kostensensiblen Firmenkunden seien die Stadtflitzer nicht mehr wegzudenken, berichtet \'Flottenmanagement\'. Grund genug für die Fachzeitschrift, das Angebot auf dem Kleinstwagenmarkt zu vergleichen. Der SKODA Citigo 1,0 l MPI 55 kW (75 PS) belegt in vielen Wertungen Podiumsplätze und sichert sich in der Summe Platz eins.

Lexus hat erneut die von J.D. Power and Associates in den USA durchgeführte Zuverlässigkeitsstudie gewonnen. Im zweiten Jahr in Folge rangiert die Marke an der Spitze des prestigeträchtigen US-Rankings. Lexus Modelle sind demnach im Branchenvergleich am zuverlässigsten.  Der Lexus RX landet mit den wenigsten Mängeln aller Fahrzeuge auf Platz eins der Einzelwertung. Das für sein kraftvolles Design und den effizienten Vollhybridantrieb bekannte Premiummodell ist das erste SUV in der Geschichte der Studie, das diese Auszeichnung erhält. Darüber hinaus erzielen der Lexus GS und die in den USA angebotene Mittelklasselimousine Lexus ES Top-Platzierungen in ihrer jeweiligen Fahrzeugkategorie.

Wie Eleganz und Fahrspaß eine perfekte Symbiose eingehen, können sich Interessierte am 23. Februar bei teilnehmenden Peugeot Partnern ansehen: Der überarbeitete RCZ vereint aktuelles Markendesign mit hochwertiger Ausstattung und zahlreichen Individualisierungsoptionen. Kunden können unter anderem zwischen acht Lackfarben, zwölf Polstervarianten und optischen Variationen wie zum Beispiel unterschiedlichen Dachbögen wählen. LED-Tagfahrlicht und Sichtpaket sind serienmäßig an Bord, weitere sieben optionale Pakete sind verfügbar.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/autonews20130222_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 23.02.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit