Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Immer günstig tanken - Apps machen es möglich

Es soll einmal Zeiten gegeben haben, in denen die Fahrt zur Tankstelle kein tiefes Loch in die Haushaltskasse riss. Dass diese Zeiten längst der Vergangenheit angehören, weiß heute selbst ein gelegentlicher Autofahrer. Die Benzinkosten steigen in unermessliche Höhen und die Suche nach einer günstigen Tankstelle gleicht der Suche nach der berüchtigten Nadel im Heuhaufen. So scheint es - eine mobile Handy-App schafft nun jedoch Abhilfe.

 

Immer die niedrigen Preise im Blick

 

Wäre es nicht von Vorteil, genau zu wissen, wo sich die zurzeit günstigste Tankstelle befindet oder wo der Kfz-Check besonders preisgünstig ist? Für das iPhone sowie Android-Smartphones gibt es die Drivelog-App, eine Erweiterung der bekannten Homepage von Drivelog. Bereits das Webportal unterstützt Autofahrer auf der stetigen Suche nach Einsparungen rund um das Kfz. Wie von Preisvergleichsportalen bekannt, ist es über Drivelog möglich, den jeweils günstigsten Anbieter in der direkten Nähe zu finden. Dank der App ist das nun auch von unterwegs aus möglich, doch bietet die App noch mehr Spielraum.

 

Kompetentes Management rund um den Fuhrpark

 

Die Drivelog-App stellt in vielen Belangen ein technisiertes Fahrtenbuch und Checkheft dar, in welches sämtliche Dienstleistungen rund um das eigene Kfz eingetragen werden können. Jeder Nutzer kann beispielsweise die Ausgaben für Inspektionen, Steuern und Versicherungen eintragen und erhält somit einen guten Überblick über die tatsächlichen Kfz-Kosten. Hinzu kommt die komfortable Suche nach über 60.000 Tankstellen und Werkstätten im gesamten Bundesgebiet, die über die in die App integrierte Navigation spielend leicht angefahren und sogar vorab zur Terminvereinbarung kontaktiert werden können. Alle Informationen hier nachlesen.

 

Nicht fahrzeuggebunden

 

Natürlich unterstützt die Drivelog-App die Unterhaltung eines kleinen Fuhrparks. Durch verschiedene Registerkarten können Nutzer mehrere Fahrzeuge in der App hinterlegen und somit die Kosten für den Kleinwagen sowie für die Familienkutsche fest im Blick halten. Wird gerade getankt oder eine Reparatur am Fahrzeug durchgeführt, lassen sich die Kosten inklusive der Rechnung in die App übernehmen, sodass die Kosten stets auf dem aktuellen Stand sind.

 


Veröffentlicht am: 27.02.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit