Startseite  

17.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Das Glück auf zwei Rädern

Das mediterrane Klima an der slowenischen Adriaküste lädt ganzjährig zum Radfahren ein, doch die schönste Saison für Entdeckungen mit dem Fahrrad beginnt jetzt. Nicht zuletzt wegen der kulinarischen Festivals, die im Frühling unterwegs zur Stärkung einladen. Insgesamt 400 Kilometer Radrouten für Genießer, Familien oder sportlich Ambitionierte stehen in der Region zur Wahl.

Ein Fahrrad-Höhepunkt ist der 32 Kilometer lange „Weg der Gesundheit und Freundschaft“. Er verläuft auf der ehemaligen Strecke der historischen Schmalspurbahn „Parenzana“ von der Ortschaft Škofije nach Sečovlje und führt durch kleine, quirlige Orte, entlang der Küste und durchs grüne Hinterland mit seinen Wein- und Olivenbäumen. Besonders eindrucksvoll sind die Abschnitte durch kurze Tunnel und über Viadukte mit beindruckenden Aussichten.

Willkommene Stopps auf dem Weg bieten das Olivenöl- und Mangoldfestival in Padna vom 3. bis 5. Mai, das Artischockenfestival in Strunjan vom 25. bis 26. Mai und das Wein- und Knoblauchfestival in Nova Vas vom 6. bis 7. Juli 2013. Istrische Musik und Kostproben der regionalen Produkte sorgen dafür, dass es sich nach der Pause umso beschwingter fährt. Die Schmalspurbahn verband von 1902 bis 1935 Triest mit Poreč und ist heute auf insgesamt 123 Kilometer als grenzübergreifender Radweg durch Italien, Slowenien und Kroatien ausgebaut.

Die Preise für den Fahrradverleih beginnen bei zwölf Euro pro Tag. Anbieter wie Atlas Express Portoroz bieten ab zwei Personen auch geführte Fahrradtouren an. Informationen zum Radfahren in und um Portoroz und Piran sowie zu den kulinarischen Festivals werden vor Ort vom Tourismusverband und unter www.portoroz.si/de bereit gestellt.

Ein Gefühl für die Vielfalt der Region gibt auch eine Fahrt entlang der Küste von Piran über Portoroz zu den Salinen von Sečovlje. Das malerische Hafenstädtchen Piran liegt nur rund 30 Kilometer südlich von Triest auf einer Landzunge direkt an der slowenischen Adriaküste. Schmale, verwinkelte Gassen, belebte Plätze, Kunstdenkmäler und dicht aneinandergereihte Häuser spiegeln die venezianische Vergangenheit in der Geburtsstadt des Komponisten Giuseppe Tartini wider.

Das nur drei Kilometer entfernte Portorož ist bereits seit dem 13. Jahrhundert als Bade- und Kurort bekannt. Heute bieten verschiedene Hotels und Spas ein umfangreiches Gesundheits- und Wellnessangebot. Der große Yachthafen macht Portorož zur perfekten Segeldestination, der nahegelegene Flugplatz in Sečovlje und die Casinos verleihen dem Ort kosmopolitisches Flair. Absolute Ruhe und ein eindrucksvolles Ökosystem erleben Besucher in den Salzfeldern von Sečovlje. Über 253 Vogelarten leben hier und machen die Salzfelder zu einem Hot-Spot für Ornithologen.

Das ideale Souvenir für Feinschmecker ist das viel gerühmte Fleur de Sel.

Tourismusverband Portorož
Obala 16
6320 Portorož
Slowenien
T +386(0)5/67482-62
F +386(0)5/67482-61
lea@portoroz.si
www.portoroz.si

Foto: © Portoroz/Piran

 


Veröffentlicht am: 31.03.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit