Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Depeche Mode stoßen Justin Timberlake von Chartspitze

Dieser Erfolg sucht seinesgleichen: Seit 1993 landete jedes Studioalbum von Depeche Mode auf Platz eins der media control Charts. Und auch „Delta Machine“ macht da keine Ausnahme. Der neue Longplayer von Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher, der die Hitsingle „Heaven“ enthält und gewohnt Düsteres mit einer Prise Blues verfeinert, stürmt aus dem Stand an die Spitze des Rankings. Doch nicht nur das: Mit 142.000 abgesetzten Einheiten gelingt der britischen Kultband in Deutschland der erfolgreichste Album-Erstwochenverkaufsstart seit dreieinhalb Jahren.

Neben Depeche Mode waren auch Silly einer der Live-Acts, die Publikum und Fernsehzuschauern bei der diesjährigen „Echo“-Verleihung ordentlich einheizten. Die bereits 1978 gegründete Rockgruppe schreitet „Kopf an Kopf“ bis an die zweite Stelle vor. Ihre Tour startet Mitte Mai.

Justin Timberlake („The 20/20 Experience“) räumt den Platz an der Sonne, hält sich aber auf der Drei noch in den Medaillenregionen. Mit „Apologize“, „Secrets“ und „Feel Again“ steuerten OneRepublic insgesamt drei Titeltracks zu Til-Schweiger-Filmen bei. Für ihre neue Scheibe sind sie um die halbe Welt gereist, doch so richtig „Native“ sind Ryan Tedder & Co. nur in den Charts. Rang vier markiert einen persönlichen Rekordwert bei den Alben.

Eric Clapton mag sich zwar wie eine „Old Sock“ fühlen; seine Songs sind aber so frisch wie eh und je. Auf seiner 21. Studioplatte spielt er größtenteils Coverversionen seiner Lieblingslieder, hat aber auch zwei brandneue Stücke am Start. Mr. Slowhand debütiert auf Position fünf.

Die Speerspitze der Single-Charts setzt sich erneut aus Passenger („Let Her Go“), will.i.am feat. Britney Spears („Scream & Shout“) sowie Justin Timberlake („Mirrors“) zusammen. Die besten Neueinsteiger sind Pink feat. Nate Ruess mit „Just Give Me A Reason“ auf der Fünf. Die Toten Hosen stehen „Draußen vor der Tür” und gleichzeitig drinnen im Ranking auf 20.

 


Veröffentlicht am: 03.04.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit