Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 11. April 2013

(Michael Weyland) Globale Finanzkrise, undurchsichtige Produkte, mangelhafter Service und überhöhte Provisionen haben das Vertrauen der Verbraucher in die Finanzdienstleister stark erschüttert. Daraus ist ein Bedürfnis nach mehr Transparenz und Kontrolle über die eigenen Finanzen entstanden. FinanceScout24 hat sich als erstes führendes Finanzportal in Deutschland dem Thema "Next Finance" verschrieben mit dem Ziel, den Nutzern wieder die Selbstbestimmung und Kontrolle über ihre Finanzen zurück zu geben. Mit dem Launch des "Geldanlage-Planers" bringt das Unternehmen eine innovative Lösung für die eigenständige und unabhängige Finanzplanung auf den Markt.  Und so funktioniert der Geldanlage-Planer:  Für seine persönliche Geldanlage kann der Nutzer zwischen einer Einmalanlage oder einer regelmäßigen Einzahlung in Form eines Sparplans wählen. Mit Hilfe des Anleger-Tests ermittelt der Nutzer in wenigen Minuten sein individuelles Anlegerprofil. Im Anschluss erhält er einen auf seine Bedürfnisse angepassten persönlichen Anlagevorschlag.

Das Board of Directors (Verwaltungsrat) von General Motors (GM) hat seine Sitzung in Rüsselsheim zu einem klaren Bekenntnis zu Opel und zum Standort Deutschland genutzt. Das Bekenntnis äußert sich auch in der Freigabe eines umfangreichen Investitionsprogramms: Bis 2016 wird GM vier Milliarden Euro in Deutschland und Europa investieren. Nach Aussagen von GM Chairman und CEO Dan Akerson braucht GM als weltweit agierendes Automobilunternehmen eine starke Präsenz in Europa – sowohl bei Design und Entwicklung als auch bei Fertigung und Verkauf.

Die meisten deutschen Steuerberater bekommen von ihren Mandanten zwar weiterhin ganz überwiegend gute Noten, doch die Zustimmung schrumpft. Nach einer aktuellen repräsentativen Studie bescheinigten zwar vier von fünf Kunden von Steuerkanzleien (82 Prozent), dass sie mit ihrem Berater zufrieden oder sogar sehr zufrieden seien. Doch bei drei Vorläuferuntersuchungen des Weiterbildungsinstitut Straßenberger Konsens-Training seit dem Jahr 2002 wurden höhere Werte erreicht. Gegenüber der vorangegangenen Studie von 2008 hat sich der Anteil der nicht zufriedenen Mandanten entsprechend auf 18 Prozent verdreifacht. Dieses Ergebnis legt nach Auskunft des Instituts nahe,  dass die Ansprüche der Mandanten immer mehr steigen und dass sie von ihrem Steuerberater mehr wertgeschätzt werden wollen.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20130411_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 11.04.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit