Startseite  

24.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Unentdeckte Kostbarkeiten Bulgariens: Villa Gella

Eine mystische Geschichte, Luxus, exzellente Weine und kulinarische Genüsse finden sich manchmal an ungeahnten Orten. Wie in der Villa Gella im bulgarischen Rhodopegebirge. Viele kennen die Legende des Orpheus, einem Sänger und Dichter aus der griechischen Mythologie. Jedoch haben bisher nur wenige sein einstiges Königreich erforscht.

 Um Orpheus ranken sich viele Sagen und Heldentaten, die sich laut Überlieferung am heutigen Standort der privaten Villa Gella abspielten. Reisende haben nun die Möglichkeit seinen Spuren zu folgen und im Verlauf einer achttägigen Reise die unbekannten Kostbarkeiten des südeuropäischen Landes zu entdecken. Der Preis für das Paket mit Unterbringung in der Villa Gella für zwölf Personen liegt bei 8.400 Euro für sieben Nächte bei Halbpension. Der Preis für ein Doppelzimmer beläuft sich auf 100 Euro pro Person bei Halbpension.
Weitere Informationen zum Hotel unter www.villagella.com.

Nach Ankunft in der Hauptstadt Sofia besuchen Reisende zunächst die mittelalterliche Kirche von Bojana, die Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist. Im Nationalen Museum der Geschichte können hingegen die Goldschätze der thrakischen Könige bewundert werden. Im Anschluss führt der Weg in die luxuriöse familiengeführte Villa Gella, wo Gäste durch delikate saisonale Menüs, erlesene Weine und ein Panorama auf das imposante Rhodopegebirge in Verzückung geraten.

Ein Londoner Designer konzipierte in Zusammenarbeit mit einem heimischen Architekten eine dezent elegante Atmosphäre, die sich durch weiß getünchte Wände, Holzfußböden, wärmende Kamine und Kerzenleuchter auszeichnet. Die Kunstsammlung der Besitzerfamilie sorgt in den sechs geräumigen Zimmern für farbliche Raffinessen. Die landschaftliche Umgebung kann beispielsweise durch eine Bergwanderung oder hoch zu Ross erkundet werden. Zudem können je nach Jahreszeit Wildblumen, medizinische Kräuter oder Pilze gesammelt werden. In der Villa stehen den Reisenden Annehmlichkeiten wie ein Hallenbad, Dampfraum sowie Badminton, Pétanque und Hufeisen-Wurfplätze zur Verfügung.

Die Gebirgslandschaft ist geprägt von tiefen Schluchten, auffälligen Felsformationen und Höhlen wie dem Teufelsschlund. Der Legende nach stieg Orpheus einst in das Reich des Hades hinab, um nach seiner Frau Eurydice zu suchen. In der unterirdischen Höhlenstruktur treffen Besucher auf einen Wasserfall von 40 Metern Länge sowie zahlreiche Tropfsteinhöhlen. Am vierten Tag reisen die Gäste in den jahrtausendealten archäologischen Komplex Perperikon, einer einstigen heiligen Felsenstadt der Thraker. Ebenso steht ein Besuch des Batschkowo-Klosters auf dem Programm, dem zweitgrößten Kloster Bulgariens. Freizeitaktivitäten wie wandern, reiten, fahrradfahren oder schwimmen sorgen für Abwechslung.

Während einer privaten Weinverkostung lernen die Besucher die lokalen Weine kennen und lieben, untermalt von den Klängen bulgarischer Folkloremusik. Weitere Höhepunkte der Reise sind ein Besuch der Städte Zlatograd mit seinem Handwerksquartier aus dem 19. Jahrhundert und Plovdiv, deren Stadtgründer niemand geringeres als Philopopolis war, Sohn von Alexander dem Großen. Die zweitgrößte Stadt Bulgariens verfügt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie einem Amphitheater, Kirchen und malerischen historischen Gebäuden, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

 


Veröffentlicht am: 15.04.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit