Startseite  

29.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Faurecia Studie zeigt kabelloses Handyaufladen



Kabel über Kabel. Mal zum Verbinden des Gerätes mit Strom, mal zum Verbinden des Gerätes mit dem Computer, es gibt immer irgend einem Grund, Kabel zu benutzen und immer nerven Sie. Das Stichwort Wireless ist daher zu Recht in aller Munde, weil es, also kabellos, ging aber lange Zeit nur für Daten, nicht auch für den Transport von Strom. Heute ist sogar das kabellose Aufladen eines Handys möglich.

Damit so was in Zukunft auch im Auto möglich ist, gibt es Unternehmen die über so etwas nachdenken. In aller Regel sind das aber nicht Autohersteller, sondern Zulieferer wie Faurecia, der sechstgrößte Automobilzulieferer der Welt. Michael Weyland hat sich mit Markus Uhlig, Leiter des Bereichs "Advanced Design" bei Faurecia unterhalten, was so alles möglich ist!

Darum geht es diesmal!

Nerven Sie auch die vielen Kabel in Ihrem Büro? Die meisten Geräte brauchen heute noch ein Stromkabel, eine USB Verbindung oder was auch immer. Gut, vieles geht mittlerweile auch Wireless, selten allerdings bei der Stromzufuhr. Das gleiche Problem, dass man im Büro hat, hat man eingeschränkt allerdings auch im Auto. Doch speziell bei der Kommunikation tut sich mittlerweile einiges. Markus Uhlig, Leiter des Bereichs "Advanced Design" bei Faurecia, einem der weltweit größten Autozulieferer.



Markus Uhlig
Ja, die Idee ist natürlich, Smartphones ins Auto zu integrieren. D.h., das Thema Connectivity, denke ich, ist kein Geheimnis, wenn ich das verrate, ist eines der Zukunftsthemen, die auch den Fahrzeugmarkt oder auch die Fahrzeugentwicklung sehr stark beeinflusst. D.h., jeder Bürger, jeder Benutzer, will sein Smartphone, das eigentlich schon Teil seines Gedächtnisses ist, natürlich auch im Auto nutzen, er will die Informationen im Auto abrufbar haben und dadurch ist es natürlich sehr wichtig, dass diese Daten abgerufen werden können!

Das Telefonieren als solches geht schon seit längerem in fast jedem Auto verhältnismäßig einfach, hier wird eine Bluetooth-Verbindung hergestellt. Je aktueller die Fahrzeuggeneration bzw. die Kommunikationssoftware, umso mehr Daten sind direkt abrufbar. Häufig wird bereits beim Einsteigen in das Fahrzeug die Verbindung hergestellt, die Kontaktlisten werden ausgelesen und auch die meisten anderen Daten der Smartphones sind im Display des Autos verfügbar und auch benutzbar. Auch das Laden soll in Zukunft einfacher werden. In der Studie prêt-à-porter stellt Faurecia daher unter anderem innovative Oberflächen für den Fahrzeuginnenraum vor.



Markus Uhlig
Wir haben Plätze geschaffen, wo der Benutzer gleichzeitig sein Smartphone auch aufladen kann, auch hier will man natürlich das Thema Wireless sehr stark forcieren, einfach weil Kabel nicht mehr zeitgemäß sind, weil man eben Smartphones auch inzwischen zuhause ohne irgendwelche Kabelanbindung auf eine entsprechende Vorrichtung legt, die werden da aufgeladen und warum sollte das im Auto nicht möglich sein?

Und dieses System funktioniert bei Faurecia völlig ohne Kabel!
Markus Uhlig
Also wir legen das tatsächlich auf eine Fläche, das ist ein induktiver Ladevorgang, im Fahrzeug sind so genannte Ladespulen dann verbaut, ich kann das Smartphone dann dort liegen lassen, es verbindet sich automatisch mit dem Fahrzeug Infotainment System, ich kann Informationen abrufen und währenddessen wird es auch geladen.

Sehr viele Autofahrer wollen ihr Smartphone auch unterwegs nutzen können. Mit Faurecia könnte das in den nächsten Jahren noch einfacher werden.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter http://www.was-audio.de/aatest/2013_kw_16_Faurecia_Studie_zeigt_kabelloses_Handyaufladen_im_Auto_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Faurecia

 


Veröffentlicht am: 15.04.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit