Startseite  

24.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: "Wir wollen unseren...

... alten Kaiser Wilhelm wieder haben", sang man nach dem Tod von Wilhelm I., dem ersten Deutschen Kaiser. Ob die Deutschen wieder einen Kaiser haben wollen, weiß ich nicht. Doch so schlecht finden wir Kaiser und Könige wohl nicht. Wie sonst ist der Medienrummel um die Abdankung der niederländischen Königin Beatrix und die Amtseinführung ihres Sohnes Willem-Alexander zu erklären?

Gibt es irgendwo in Europa bei den herrschenden Häusern etwas ungewöhnliches, so erfahren wir es auf den ersten Seiten der Zeitungen oder in den öffentlich-rechtlichen Nachrichten. Heute werden alle Medien voll von Berichten über den Royalen Amtswechsel im Nachbarland sein. Wer davon nichts sehen oder hören will, sollte auf einen der Shoppingkanal wechseln oder den Frühling in der Natur genießen.

Der Berichtsmarathon und die hohen Einschaltquoten zeigen jedoch, dass wir noch immer fasziniert von Königinnen und Königen sind. Sie sind wohl für viele Menschen hierzulande so etwas wie das Gewissen einer Nation und eine Institution, die über den Querelen der politischen Parteien stehen. Außerdem fehlt vielen der Glamour, den solche Herscherhäuser verströmen.

Das hat beides eine Republik nicht zu bieten. Der Bundespräsident - der König unsere Republik - ist längst im Geflecht der Macht eingebunden. Von Glamour ist da kaum, um nicht zu sagen, gar nichts zu spüren. Von den politisch agierenden will ich in diesem Zusammenhang überhaupt nicht reden.

Wollen wir anstelle des Bundespräsidenten doch lieber einen Kaiser? Ich wäre gespannt, was eine ernsthafte Volksbefragung erbringen würde. So chancenlos wären wohl die Königstreuen nicht. Schließlich sind wir Deutschen ja an allem Adligen, Royalen, Herrschaftlichen interessiert. Berlin will sein Schloss wieder, die Bayern verehren ihren König Ludwig II mehr als selig Franz-Josef Strauß. Wer heute einen adligen Namen hat, wird noch immer für etwas Besonderes gehalten und viele üben noch heimlich den Kratzfuß oder den Hofknicks.

Übrigens: Wenn wir wieder einen Kaiser bekommen, muss der nicht unbedingt Wilhelm heißen, einer aus dem Hause Hohenzollern sollte es schon sein. Schließlich bin ich Preuße.

Ich mache mir jetzt ganz bürgerlich mein Frühstück und wünsche dabei Willem-Alexander alles Gute.

Ihnen wünsche ich ein entspanntes Frühstück. Würden Sie für die Einführung der Monarchie in Deutschland stimmen?

 


Veröffentlicht am: 30.04.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit