Startseite  

29.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Männer und ihre Autos

(Helmut Harff / Chefredakteur) Männer und Autos, das ist eine unendliche Geschichte, die längst nicht mit der Erfindung des Autos begann. geht es um ihre Fortbewegungsmittel, so drehen Männer seit Urzeiten regelrecht durch. Sie wollten und wollen immer das schönste, beste, eindrucksvollste, teuerste und selbstverständlich schnellste Gefährt haben. Früher hatte Mann die schnellsten Pferde oder Kamele und die tollsten Kutschen im Stall und der Remise.

Kaum war das Auto den ersten Kinderschuhen entwachsen, so wollte es Mann haben. Er wollte es groß, protzig, PS-stark und schnell. Er wollte ein Auto, dass (kaum) ein anderer hatte. Das Auto bot dem Mann ganz schnell die Möglichkeit, seine soziale und wirtschaftliche Stellung mittels eines technischen Gerätes zu demonstrieren. Mann konnte mit einem tollen Auto - auch wenn er es sich eigentlich nicht leisten konnte - sozialen Aufstieg demonstrieren.

Daran hat sich bis heute nichts geändert. Es gibt zumindest in Deutschland kein wichtigeres Standesdokument für einen Mann wie sein Auto. "Zeige mir was Du fährst, und ich sage Dir wer Du bist", so der Slogan. Vielleicht sollte man den Slogan insofern abändern, als es im zweiten Teil heißen sollte "..., und ich sage Dir wer Du sein willst".

Allerdings beobachte ich eine interessante Tendenz: Immer mehr Männer punkten damit, kein Auto mehr zu besitzen. Das mit dem Punkten meine ich nicht ironisch. Ich denke dabei nicht an Einträge in die Verkehrssünderdatei. Ich meine, dass es schon fast chic geworden ist, zumindest in Großstädten sich ohne eigenes Auto zu bewegen. Wer nicht auf einen fahrbaren Untersatz verzichten will, setzt auf kleinere, sparsame Modelle, die in der Anschaffung und im Unterhalt.

Selbst Kollegen, die sich beruflich mit dem Thema Auto beschäftigen, schwelgen nicht immer in Benzinwolken. Sie hoffen auf den Durchbruch der Elektromobile. Der scheint in den USA gelungen, wo die Firma TESLA eine viertürige Limousine auf die Straße gestellt hat, die mit einer Batteriefüllung satte 400 Kilometer weit kommt - bei für US-Verhältnisse zügigem Tempo.

Doch Männer, und da nimmt sich der Autor gar nicht aus, werden wieder zu PS-Junkies und Autonarren, wenn man ihnen einen Auto wie den neuen Jaguar F-Type hinstellt. 495 eindrucksvolle PS unter der Haube sorgen beim Beschleunigen im Magen für ein Gefühl, als ob man gegen einen der Klitschko-Brüder im Ring steht. Doch nach kurzer Zeit macht so ein Auto einfach Spaß - und das nicht nur Männern.

Männer und Autos, dass ist fast wie die Quadratur des Kreises. Die Vernunft kämpft immer wieder mit der Lust am Besonderen, an der Geschwindigkeit, der Freude am Fahren auf der einen und der Vernunft, dem Geldbeutel und dem Umweltbewusstsein auf der anderen.

Es ist schon ein Genuss, das eine oder andere Mal unvernünftig zu sein. Doch Genuss ist etwas nur dann, wenn es nicht tägliche Routine ist. Gönnen wir uns bei aller Vernunft hin und wieder auch den Genuss eines völlig unvernünftigen Autos. Schließlich sind wir Männer!

 


Veröffentlicht am: 06.05.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit