Startseite  

22.02.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 10. Mai 2013

(Michael Weyland) Opel kann beim Autokauf jetzt noch attraktivere Finanzierungsangebote machen: Seit April hat das Unternehmen in Europa wieder einen konzerneigenen Finanzdienstleister, der unter dem Markennamen  Opel Financial Services auftritt. Er ist Teil von GM Financial - einem der weltweit größten Automobil-Kreditgeber.

Das Rechenzentrum der Technischen Universität Berlin „tubIT“ hat zum 2. Mai 2013 einen kostenlosen, cloudbasierten Speicher für seine mehr als 35.000 Mitglieder eingeführt. Als Plattform dient das Open Source-Projekt „ownCloud“. Die TU Berlin betreibt damit eine der größten Installationen von ownCloud weltweit.  Den gut 30.000 Studierenden stehen jeweils 10 GB Speicherplatz zur Verfügung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Berlin erhalten jeweils 50 GB Speicherplatz. Alle Daten liegen auf eigenen, speziell gesicherten Servern der TU Berlin.  Cloudbasierter Speicher dient zur einfachen Synchronisation von Daten zwischen verschiedenen Endgeräten wie Heimcomputer, Laptop, Smartphone oder Tablet-PC. Dateien können zwischen TU-Mitgliedern ausgetauscht und gemeinsam bearbeitet werden. Der Zugriff erfolgt entweder direkt per Webbrowser oder über entsprechende Apps auf den mobilen Endgeräten.  Teil des Webinterface sind neben der reinen Dateiablage auch eine Fotogalerie und ein PDF-Viewer.

 
Über die Börse sprechen wir auch heute, aber ausnahmsweise nicht in Form des Börsenrückblicks. Heute klärt Karlheinz Kron von der Partners Vermögensmanagment AG den Ursprung einer bekannten Börsenweisheit.

O-Ton Karlheinz Kron:
Woher kommt eigentlich der Spruch: Sell in may and go away? Dieser stammt noch aus der Zeit, in der die Aktionäre einer Gesellschaft nur einmal im Jahr informiert wurden. Nur auf so einem Treffen, vergleichbar mit einer heutigen Hauptversammlung, wurde über die Entwicklung des Unternehmens berichtet. Die meisten Versammlungen fanden im Monat Mai statt. Nach diesen Treffen wurde die Dividende, wie auch heute noch üblich, an die Aktionäre ausgeschüttet. Da nun keine neuen Nachrichten mehr zu erwarten waren, wurden die Aktien erst einmal verkauft. Somit gab es früher im Monat Mai immer deutlichere Kursrückgänge. Heute wird in der Regel alle 3 Monate über die Entwicklung der Gesellschaften berichtet. Dadurch baut sich immer zum Quartalsultimo eine gewisse Spannung auf. Ob es auch in diesem Jahr wieder richtig gewesen wäre, die Aktien im Mai zu verkaufen wird uns erst die Zukunft zeigen. Das war Karlheinz Kron mit der Erklärung des Börsenspruches: Sell in May an go away!  Und ich gehe dann für heute auch mal!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20130510_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 10.05.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit