Startseite  

26.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Buch der Woche: "Pommern auf der Flucht"

Mehr als 2,5 Millionen Deutsche wurden kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges von der deutschen Marine vor einem elenden Schicksal bewahrt. In diesem Buch fasst der Autor Heinz Schön die Ergebnisse seiner jahrzehntelangen Recherchen darüber zusammen und lässt Zeitzeugen zu Wort kommen. Im Zeitraum von nur drei Monaten – von Mitte Januar bis Ende März 1945 – gelang es im größten Rettungswerk der Seegeschichte, deutsche Flüchtlinge vor dem Zugriff der Roten Armee zu bewahren.

Viele Flüchtlingstrecks aus Ost- und Westpreußen machten sich in die pommerschen Hafenstädte auf, um von dort über die Ostsee in den Westen Deutschlands zu gelangen. Auch die pommersche Bevölkerung war viel zu spät von den Nazis informiert worden, dass sie ihre Heimat würde verlassen müssen. Unter ungeheuren Strapazen flüchteten die Menschen mit ihren Wagen und Schlitten, die sie oft nur notdürftig mit Teppichen und Planen vor der strengen Kälte geschützt hatten. Sie legten zahllose Kilometer zurück, um die rettenden Pommernhäfen zu erreichen. Auf dem Weg dorthin starben Alte, Kranke und Kinder an Mangel und Anstrengung, zusätzlich wurden die Trecks von russischen Tieffliegern angegriffen.

Das Buch schildert ausführlich die Situation in den acht Pommernhäfen Rügenwalde, Stolpmünde, Kolberg, Stettin, Swinemünde, Greifswald, Stralsund und Saßnitz. Die Lage war unübersichtlich und oft chaotisch. In den überfüllten Häfen waren tausende Flüchtlinge wehrlos den alliierten Bombenangriffen ausgesetzt. Sie mussten darum bangen, überhaupt einen Platz auf den Schiffen zu bekommen und selbst dann waren sie noch nicht gerettet. Denn nicht alle Schiffe erreichten ihre Zielhäfen. Allein die großen Schiffskatastrophen "Wilhelm Gustloff", "Steuben" und "Goya" haben unweit der pommerschen Küste mehr als 20.000 Menschen das Leben gekostet.

Die Schicksale von Müttern mit Kindern, von jungen Mädchen, von Alten, Kranken und Gebrechlichen und von verwundeten Soldaten werden im Buch in bewegenden Erinnerungen von Zeitzeugen geschildert.

Pommern auf der Flucht
Herausgeber: Heinz Schön
Verlag: Zeitgut
Preis: 19,90 Euro
ISBN 978-3-86614-175-9,

Sie möchten ein Buch gewinnen?
Eine Mail an hharff@instock.de (Stichwort: Pommern) genügt, um an der Verlosung (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen) teilzunehmen.

 


Veröffentlicht am: 13.05.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit